Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Willkommen am CHG – Begrüßungsfest für neue Fünfer an der JWS

18 September 2019
 September 18, 2019

Wer am Samstag, 14. September 2019, zwischen 10 und 12 Uhr in die Jacob-Weber-Straße in Essen-Steele einbog, wunderte sich: Wo am Wochenende in der Regel gähnende Leere herrscht, liefen begeisterte Schüler über den Schulhof der Dependance des Carl-Humann-Gymnasiums. Grund war das sogenannte Begrüßungsfest, mit dem seit knapp 15 Jahren die neuen Fünfer am CHG willkommen geheißen werden. Auch dieses Mal hatten wieder viele Lehrer und ältere Schüler einen bunten Mix aus Sport, Spielen, Bastel- und Wissensstationen aufgebaut.

Nach den vielen neuen Eindrücken der ersten drei Schulwochen bietet das Fest die Gelegenheit, einmal spielerisch und ungezwungen miteinander in Kontakt zu treten und Lehrer und Mitschüler außerhalb des Klassenraumes näher kennenzulernen. Eltern, Geschwister, Omas und Opas sind ebenfalls eingeladen und erschienen, vielleicht wegen des tollen Wetters, in diesem Jahr besonders zahlreich.

Aufgrund des strahlenden Sonnenscheins und der für Mitte September relativ hohen Temperaturen hatten fast alle Lehrer die von ihnen betreuten Aktionen ins Freie verlegt. Auch die Kaffeetafel, wie immer mit großem Einsatz vorbereitet und betreut durch eine Vielzahl von Eltern aus der Schulpflegschaft, befand sich in der Pausenhalle vor dem Eingang zum Schulgebäude. Dort konnten sich die erwachsenen Gäste mit Kuchen und Getränken stärken, während es die neuen Schüler mehrheitlich direkt zu den Spielen zog.

Sehr gefragt waren wie immer die Bewegungsangebote. Ob Koordinationsübungen, Klettern, Tanz oder Tischtennis unter erschwerten Bedingungen: Die beteiligten Kinder waren mit sichtbarem Eifer dabei.

Andere Schüler und auch einige Eltern interessierten sich eher für die zahlreichen Bastelstationen. So konnte man etwa Lesezeichen und Wimpelketten kreieren oder mithilfe von verschiedenfarbigen Stempeln und Stiften Grußkarten mit niedlichen Wesen aus Fingerabdrücken erstellen. Auch im Binden kleiner Notizbücher und Journale versuchten sich viele Kreative mit Erfolg. Ein besonderer Hit bei den kleinen Geschwistern war das Kinderschminken, bei dem sich Jungen in Kobolde oder Tiger und Mädchen in Feen und andere Fabelwesen verwandelten.

Eine schöne Aktion zu den Themen Nachhaltigkeit und Solidarität hatten sich Schüler einer sechsten Klasse einfallen lassen. Sie veranstalteten einen Bücherflohmarkt zugunsten ihres an Krebs erkrankten Mitschülers Julius aus der EF (10). Feste Preise gab es nicht. Stattdessen sollte jeder geben, soviel er wollte. Am Ende des Festes war die Spendendose gut gefüllt und viele Bücher hatten einen neuen Besitzer gefunden, der mit Lesestoff für das restliche Wochenende den Heimweg antreten konnte.

Text: Nina Schloemer

Fotos: Kai Pisano / Thomas Reuter

 

 

 

Comments are closed.