Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

5 Juli 2021
 Juli 5, 2021

1961 trug die Penne Trauer –

Am Großglockner verunglückten ein Lehrer und ein Mitschüler

 

Juli 1961. Vor 60 Jahren verunglückten aus unserer Mitte Studienrat Dr. Walter Kosche (62) und Obertertianer Rüdiger Müller (14) tödlich. Opfer eines Wettersturzes in den Alpen. Mit ihnen kamen drei weitere Bergsteiger ihrer Gruppe ums Leben, ein Essener Arzt, sein Sohn und ein weiterer 15-Jähriger.

 

Am 28. Juli 1961, einem Freitag, hatte die Fünfer-Seilschaft zum Großglockner aufsteigen wollen, alle gut ausgerüstet. Kosche galt als erfahrener Bergsteiger, war Bergführer in den Alpen wie in Skandinavien gewesen. Und auch Rüdiger Müller, sein Schüler in der O III b war bergerprobt, kletterte seit Jahren – oft unter der Leitung seines Lehrers.

 

Die Gendarmerie sollte später bestätigen, dass keine Anzeichen auf eine drohende Wetterverschlechterung hingedeutet hätten. – Aber auf etwa 3500 Meter, auf einem Grat, der auch bei gutem Wetter seine Tücken gehabt haben soll, packte ein Sturm die Kletterer. Innerhalb kurzer Zeit fielen 40 cm Schnee, stürzte das Thermometer auf 20 Grad unter Null.

 

Was dann geschah, konnte später nur noch rekonstruiert werden:

Wahrscheinlich ist einer der beiden Erwachsenen abgestürzt, 30 Meter tief, und im Seil hängend erfroren. Kosche wurde ebenfalls erfroren gefunden. Die drei Jungen haben wohl versucht abzusteigen, um Hilfe zu holen. Vergeblich. Zwei starben auf dem Weg zur Hütte. – Die Suche nach dem Jüngsten, nach Rüdiger Müller, sollte noch Tage dauern. Erst am Mittwochnachmittag wurde seine Leiche unter einer Schneewehe am Einstieg zum Grat entdeckt. Zu lesen war von einem Schädelbasisbruch und Quetschungen an den Händen; Rüdiger war wohl abgestürzt, nachdem ihn möglicherweise eine Steinlawine getroffen hatte.

 

Am 8. August 1961 wurden die Opfer des schwersten Unglücks Essener Bergsteiger beigesetzt, nach den Sommerferien gedachte die Schulgemeinde in einer bewegenden Trauerfeier der Verunglückten.

-.-.-.-

Comments are closed.