Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Lernen im Lockdown - Beispiel 7a: Das Mittelalter

21 Januar 2021
 Januar 21, 2021
Der erneute Lockdown hat uns Lehrerende genau wie die Schülerinnen und Schüler vor eine erneute Herausforderung gestellt: Wie können die Kinder so arbeiten, dass sie den Spaß und das Interesse an der Sache nicht verlieren? Wie bleibt Lernen systemtisch und lässt trotzdem Raum für Individualität? Wie können die Lernwege der Kinder, die sie zu Hause gehen, sinnvoll überprüft und dokumentiert werden?
Eine Antwort auf diese Fragen kann ein Portfolio sein, in dem die Schülerinnen und Schüler einzelne bearbeitete, (teils durch Videokonferenzen) angeleitete Aufgaben ablegen, in dem sie aber auch genug Raum zum selbstständigen Arbeiten an Aspekten haben, die sie selber interessieren. Die Klasse 7a hat in diesem Schuljahr im Deutschunterricht das erste Mal auch digitale Portfolios erstellt, die per Email eingereicht werden konnten.
Thema war das Mittelalter, das in Klasse 7 sowohl in Geschichte als auch in Musik behandelt wird, und so liegt es nahe, auch den Deutschunterricht hier anzuschließen. Wir haben Ritter beschrieben, Kochrezepte gesucht, mittelalterliche Szenerien in Bildern beschrieben, einen Comic zum Epos Iwein gezeichnet, und natürlich blieb viel Platz für eigenständige Schwerpunktsetzungen und Kreativität.
Zwei besonders gelungene Beispiele von Frida und Diana aus der 7a finden Sie hier.
(K. Finke)

Comments are closed.