Konkrete Ergebnisse in Brüssel mit ERASMUS +

Eine Austauschschule in der Europastadt Brüssel zu finden, sind mindestens 5 Richtige im Lotto. Und wir dürfen uns nun dazuzählen.

Vom 19. – 21. September fuhren die Kolleginnen Anja Rautenberg für das Fach Französisch und Sandra Paß für die Koordination an das Lycée Français Jean-Monnet im südlichen Brüssel.

Für ein Treffen mit der Schulleitung reiste am Dienstag auch unser Schulleiter Herr Reuter an.

Beim Lycée Français Jean-Monnet handelt es sich um eine französische Schule im Ausland, die mit 3000 Schülerinnen und Schülern ausgesprochen groß ist. Das Gelände kommt einem kleinen Campus gleich. Dennoch wirkt die Atmosphäre gelassen und entspannt.

Unsere Kolleginnen wurden von der dortigen Fachschaft Deutsch und unseren Austauschpartnerinnen Mme Luithlen und Mme Vincent-Bohmer herzlich empfangen. Sie wurden nicht nur zur Teilnahme am Unterricht, sondern auch zum Essen eingeladen.

Danach wurde unser Austausch geplant. Nach derzeitigem Stand werden wir vom 14. – 18. November mit 17 Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen nach Brüssel fahren und dort ein Projekt zur europäischen Identität durchführen. Die französischen Schüler werden voraussichtlich vor den Osterferien zu uns kommen.

Abschließend gab es noch ein sehr französisches Mittagessen mit der Schulleitung.

Wir freuen uns auf den Austausch!

 

 

 

 

 

Erster Advent: Gekrönte Häupter

Auch in diesem Jahr wollen wir in Freundschaft zwischen Ost und West zu jedem Adventssonntag einen Impuls setzen und zum Nachdenken anregen. Beteiligt an diesen