Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

20 Januar 2020
 Januar 20, 2020

«Je suis très contente d’être avec vous aujourd’hui !»

Die Animatrice Cyrielle Viprey vom FranceMobil freut sich über ihren Besuch am Carl-Humann-Gymnasium.

Am 16.01.2020 besuchte das FranceMobil das CHG zwischen 09.50 Uhr und 12.30 Uhr. Mit ihrem „FranceMobil“ fährt Cyrielle Viprey, eine junge muttersprachliche Französin des Institut français Düsseldorf, die ursprünglich aus Besançon stammt, auf den Schulhof und grüßt mit einem freundlichen „Bonjour!“. Ihr Renault ist voll mit französischen Filmen, Comics und Musik. In den nächsten je 3 45-minüten Animationen begeistert sie dann die Schülerinnen und Schüler unser 3 7.Klassen spielerisch für die französische Sprache und Kultur und bringt ihnen Frankreich näher. In zahlreichen Spielen mit Bewegung und viel Spaß, begleitet von aktueller französischer Musik, stellen die Schülerinnen und Schüler schnell fest, was sie bereits alles gelernt haben und anwenden können, und dies schon im zweiten Lernjahr. Die SuS eifern um die Wette, wer die meisten französischen Wörter mit den Anfangsbuchstaben des Alphabets findet oder wer das beste Gehör für französische Wörter hat. „Ganz easy“, urteilen die SuS. Auch wenn nur auf Französisch kommuniziert wird, haben die SuS keine Schwierigkeiten, Cyrielles Aussagen zu verstehen und sich auch untereinander zu verständigen. Am Ende löcheren die Schülerinnen und Schüler die waschechte Französin mit interessierten Fragen zu Land, Kultur und möglichen Austauschprogrammen.

 

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und das Institut français Deutschland haben im September 2019 für zwölf französische Lektorinnen und Lektoren den Startschuss gegeben. Diese fahren 10 Monate lang durch Deutschland, um Schülerinnen und Schüler für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und ihr Interesse an einer grenzüberschreitenden Erfahrung zu wecken.

Das Programm FranceMobil wendet sich an Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen und Klassenstufen aus allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen. Die Aktivitäten und der Austausch mit den Lektorinnen und Lektoren werden dabei gezielt an das Alter und Vorwissen der Schülerinnen und Schülern angepasst.

Text und Fotos: Raschik

Comments are closed.