Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Weihnachtskartenwettbewerb 2019

9 Dezember 2019
 Dezember 9, 2019

Wie in jedem Jahr führen die Kolleginnen der Fachschaft Kunst, Frau Höch und Frau Pieper, unseren Weihnachtskartenwettbewerb durch. Alle Schülerinnen und Schüler haben die Chance sich zu beteiligen. Das Siegerbild wird für alle Schülerinnen und Schüler als Weihnachtskarte reproduziert und an Freunde, Förderer und Partner des Carl-Humann-Gymnasiums als unsere offizielle Weihnachtskarte verschickt.

Auch in diesem Jahr haben wir wieder tolle Beiträge, die wir auch auf der Homepage veröffentlichen. Über die Platzierung beim Wettbewerb entscheidet ein Gremium aus SV, der Fachschaft Kunst und der Schulleitung.

Lena Schubert aus der 8c hat mit ihrer Darstellung von unserem Portal, das sich im Schneegestöber in einen Weihnachtsbaum verwandelt, in diesem Jahr gewonnen.

Der zweite Platz geht an Cedric Neuhaus aus der Q1, der mit seiner Darstellung noch einen ganz anderen Inhalt transportiert (siehe unten).

Die Darstellung eines weihnachtlich erleuchteten Carl Humann von Julia Over, Q1, fanden wir auch sehr überzeugend und ist unser dritter Platz.

Zu dem sehr interessanten Bild von Cedric Neuhaus, das den Nikolaus und den Weihnachtsmann bei einem Versöhnungskuss darstellt, möchte ich außerdem die lesenswerten Erläuterungen beifügen, die Cedric zu dem Bild verfasst hat:

„Sagt der Nikolaus zum Weihnachtsmann

Die Idee für meinen Beitrag zum diesjährigen Designwettbewerb der Weihnachtskarte (2019) stammt aus dem bekannten Lied „Nikolaus und Weihnachtsmann“ von Rolf  Zuckowski, welches ich in meiner Kindheit sehr oft gesungen habe. Dieses Musikstück handelt vom Nikolaus und Weihnachtsmann, welche sich streiten, da sie von den Menschen oft verwechselt würden.

Diese Grundidee floss in meine Intention mit ein, ein bewegendes Motiv für den Designwettbewerb zu kreieren. Da Homophobie in unserer Gesellschaft zwar unterschwellig, aber leider doch allgegenwertig ist, betrachtete ich den Designwettbewerb als gute Möglichkeit, um auf dieses Problem hinzuweisen. Somit drücke ich in meinem künstlerischen Beitrag nicht nur einen Versöhnungskuss vom Nikolaus und Weihnachtsmann aus, sondern gleichzeitig will ich damit für mehr Toleranz und gegen Vorurteile kämpfen.

Da ich unsere Schule schon immer als einen bunten Ort wahrgenommen habe, passt dieses Motiv auch zu dem Carl-Humann-Gymnasium und seiner Schülerschaft. Somit ist dieses Design ein Weihnachtsgruß mit Botschaft – für eine weltoffenere und tolerantere Schule und Gesellschaft – und gegen Homophobie.

Somit wünsche ich allen an unserer Schule frohe Weihnachtstage, egal ob man das Fest feiert oder die Ferien genießt.

Cedric Neuhaus (Q1)“

Es ist schön zu sehen, dass sich der Wettbewerb für unsere Weihnachtskarte auch mit weiteren Botschaften verknüpfen lässt, die für das Weihnachtsfest als solches, aber auch für das Leitbild unserer Schule stehen könnten.

Wir veröffentlichen in diesem Jahr außerdem eine Auswahl der weiteren Beiträge von der 5 bis zur Q1.

Allen Teilnehmenden vielen Dank!

Thomas Reuter

 

Hier finden Sie die Plätze 1 – 3:

 

Hier finden Sie weitere Beiträge von der 5 – Q2:

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.