Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

„macht mathe“: Die Grippe mal anders betrachtet

29 Januar 2019
 Januar 29, 2019

In diesem Schuljahr, genauer im November, war die Premiere. Vier Teams unserer Schule traten erstmals bei der Alympiade an. Achtung, das ist kein Tippfehler, es war tatsächlich die Alympiade nicht die Olympiade. Aber genau wie bei dem großen internationalen und allseits bekannten Wettbewerb in verschiedenen Disziplinen waren bei der Alympiade verschiedene Fähigkeiten gefragt und international ist sie auch.

Nicht nur das mathematische Können stand im Vordergrund, sondern auch das Beschaffen von Informationen durch Literaturrecherche und geschickte Nutzung des Internets. Außerdem ging es um die digitale Darstellung der Ergebnisse mit Hilfe  verschiedener Computerprogramme. Kreativität und Sprachfähigkeit waren ebenfalls ausschlaggebend. Geschickte Teamarbeit war von großer Bedeutung. Ein Team bestand stets aus 3-4 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe gefragt.

In diesem Jahr bestand die Teamaufgabe in der Untersuchung der Ausbreitung einer Grippewelle und einer möglichen Eindämmung der Verbreitung durch Impfungen. Die ersten Aufgaben dienten dazu sich mit den verschiedenen Ausbreitungsmöglichkeiten mit oder ohne Schutz durch die Impfungen vertraut zu machen. In den anschließenden Aufgaben sollten die Teams als Experten auf der Basis ihrer Erkenntnisse beurteilen, inwiefern ein Impfschutz weniger Personen hilft eine Grippewelle in verschiedenen Schulen einzudämmen. Diese Betrachtungen wurden dann auf die gesamte Bevölkerung des Landes ausgeweitet und mit einer eigenständig formulierten Empfehlung zur Impfung abgeschlossen.

Von 8 bis 15 Uhr glühten die Köpfe die Teams in eigener Verantwortung und eigenem Tempo unabhängig vom Schulalltag über den Laptops. Zwei Ausarbeitungen wurden ausgewählt und bei dem Wettbewerbsveranstalter eingereicht.

Jetzt heißt es abwarten, ob der Weg zum Landesfinale dieses Jahr in Sicht ist … Über die internationale Abschlussrunde in den Niederlanden wollen wir noch nicht reden 😉

Auf alle Fälle warten wir gespannt auf das nächste Jahr und welche gesellschaftlichen Probleme dieses Mal im Fokus von macht mathe stehen werden. Denn auch bei der Alympiade gilt: dabei ist alles und macht großen Spaß.

Text und Fotos: Kost

Comments are closed.