Erasmus+ meets CHG

Erfolgreicher Abschluss des ersten Erasmus+ Projektjahres

Das Carl-Humann-Gymnasium darf sich nun bereits seit letztem Jahr offiziell als Erasmus+ Schule betiteln. Damit ist unsere Schule zugleich Mitglied in einem europäischen Partnerschulnetzwerk, das durch die Europäische Union gefördert und finanziert wird. All dies eröffnet der Schülerschaft die einzigartige Möglichkeit, Partnerschulen im europäischen Ausland zu besuchen und dort an gemeinsam entwickelten Projekten teilzunehmen sowie Auslandspraktika und internationale Langzeitaufenthalte zu absolvieren.

Mittlerweile arbeitet unsere Schule bereits mit 12 Partnerschulen aus Norwegen, Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Polen, Dänemark und der Slowakei zusammen und kann auf vielfältige, erfolgreiche Mobilitätsprojekte aus dem vergangenen Jahr zurückblicken.

Das Ende des 1. Projektjahres soll nun der Anlass dazu sein, um die ersten Ergebnisse und Erfahrungen mit der gesamten Schulgemeinschaft zu teilen. Und dazu lädt das CHG alle Eltern sowie Schülerinnen und Schüler herzlich zu einem Erasmus+ Präsentationsabend am 07. September um 18:30 Uhr ein.

Nach einem Sektempfang mit Fingerfood sollen zunächst das Erasmus-Konzept der Schule samt der unterschiedlichen Projektmobilitäten sowie weitere anstehende Fahrten präsentiert werden. Anschließend haben alle Interessierten die Gelegenheit, im Foyer der Schule verschiedene länderspezifische Stände zu besuchen und sich über die einzelnen Partnerschulen näher zu informieren. Involvierte Lehrkräfte und Schüler*innen präsentieren dazu ihre Projektergebnisse und Erfahrungen und stehen für weitere Fragen zur Verfügung.

Ausbildungswoche NETPILOTEN

Bereits zum zweiten Mal wurden 12 Schüler*innen von unserem Sozialarbeiter Marius Richter zu Netpilot*innen ausgebildet. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche