Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Alympiade und Wisskunde B-Tag am CHG

29 November 2021
 November 29, 2021

Schulrunde der internationalen Mathe-Wettbewerbe Alympiade und Wisskunde B-Tag am CHG

Alles Kraut und Rüben? – drei Teams bestehend aus 9 Schülerinnen und Schülern aus der EF, Q1 und Q2 nahmen an der Alympiade von macht-mathe teil. Sie beschäftigten sich 7 Stunden mit geschickten Anbauplänen von Gemüse im „Garten von Peter“. Dazu sollte einmal ein großer Ertrag mit Beachtung der Fruchtfolge über das Jahr erreicht werden, in einer anderen Aufgabe sollte die Gemüsevielfalt im Vordergrund stehen oder auch eine dauerhafte Bebauung der Beete. In der Hauptaufgabe erstellten die Teams nun Anbau- und Erntepläne für die Gärten von Peter und von zwei Freunden von ihm. Außerdem ermittelten sie einen Jahresplan für eine regelmäßige Kistenlieferung, durch die Peter und seine Freunde ihr Gemüse vermarkten wollten.

Oberflächliche Geometrie oder Wege einer Ziege – an diese Problematiken wagten sich ein Teams aus dem Mathe-LK der Q2 und ein  Teams aus dem Mathe-LK der Q1 im Rahmen des Wisskunde B-Tags heran. Sie beschäftigten sich mit Strecken auf Quadern, Würfeln oder Polyedern; mit Dreiecken auf Würfeln oder der sogenannten kubischen Ziegenweide und den drei grasenden Ziegen.

Nach vielen Stunden knobeln, rechnen, ausprobieren, basteln, diskutieren und einer geschickten Aufgabenverteilung und Zeitmanagement gaben die Gruppen am Ende des Wettbewerbtages ihre Ergebnisse ab.

Die Gruppenergebnisse sind für das Landesranking schon eingereicht und die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe warten nun gespannt auf das Ergebnis des Landesranking, das im Januar/ Februar 2022 feststehen wird.

Alympiade und B-Tag:

Wir haben am 19.11.2021 an der Mathe-Alympiade teilgenommen. Um acht Uhr haben wir begonnen die Aufgaben zu bearbeiten. Die Mathe-Alympiade ist aus mehreren Teilaufgaben und einer Hauptaufgabe aufgebaut. Eine Herausforderung bestand darin, sich die Zeit so aufzuteilen, dass man für jede Aufgabe ausreichend Zeit zur Verfügung hatte. Darüber hinaus musste man beim Bearbeiten der Aufgaben oft um die Ecke denken und die Lösungsmöglichkeiten abwiegen  und sich für die Beste entscheiden, ein festgelegtes Falsch bzw. Richtig gibt es bei den Aufgaben jedoch nicht. Und obwohl die Zeit zum Bearbeiten der Aufgaben zum Ende hin knapp wurde, hat es echt Spaß gemacht und man hat beim Koordinieren in der Gruppe viel dazulernen können.

Wir freuen uns nächstes Jahr wieder daran teilnehmen zu dürfen.

Rike und Sophie, EF

Comments are closed.