Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Aktion für Moria 2 erfolgreich abgeschlossen

27 Juni 2021
 Juni 27, 2021

Die Aktion für das Flüchtlingslager Moria 2 auf der griechischen Insel Lesbos, die der EF-Kurs Katholische Religion durchgeführt hat, konnte nun abgeschlossen werden.

Teil A: Wir denken an euch! Unter der Überschrift #Post für Moria ist in den letzten Wochen eine Reihe von Briefen der EF-Schüler auf den sozialen Medien der Caritas Essen als Tondokument erschienen und hat Menschen in unserer Stadt auf die Situation im Flüchtlingslager aufmerksam gemacht. Als Beispiele können die Briefe von Sara & Jamie & Greta, von Luisa & Emily, von Lycia und von Adekemi hier angehört werden:

 

 

 

Alle Briefe des Kurses sind jedoch auch ins Flüchtlingslager geschickt worden. Wir haben Fotos erhalten, die den Empfang auf Lesbos zeigen.

 

 

 

 

In der dortigen Wave-of-Hope-Schule wurden sie gemeinsam gelesen und übersetzt. Zu unserer großen Freude haben wir sogar Antwortbriefe bekommen! Einige richteten sich an den ganzen Kurs, andere an einzelne Schülerinnen. Anika Brüggemann von YoungCaritas brachte sie vorbei und las aus einigen vor: „Meine lieben Freunde, ich bin froh, dass es Leute wie dich gibt. Die Menschen hier hoffen, dass es Menschen gibt, die uns aus der Dunkelheit ans Licht bringen, und das bist du.“/ „Ihr Brief ist für mich sehr wichtig. Weil du hast diesen Brief mit einem freundlichen Herz geschrieben.“/ „I read your letter and I can say it made me stronger than before.“/ „Liebe Schüler des Carl-Humann-Gymnasium! Vielen vielen Dank für eure Briefe. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Wir haben noch nie solche Briefe bekommen. Wir wussten nicht, dass ihr an uns denkt. Die Briefe haben uns Hoffnung gegeben.“ Vielleicht schreiben wir noch einmal und vielleicht ist mit diesen Antwortbriefen die Grundlage gelegt für eine weitergehende Verbindung von CHG und Wave-of-Hope-School im Flüchtlingslager Moria 2.

 

 

 

 

Teil B: Wir verkaufen Festival-Armbänder: 500 Armbänder mit der Aufschrift #FÜR MORIA, die die Schüler selbst entworfen hatten, wurden verkauft. Besonders an der JWS konnte man sehr viele Kinder sehen, die den Schriftzug FÜR MORIA am Handgelenk trugen und so ein Zeichen der Solidarität setzten. Der Erlös aus dem Verkauf, ergänzt durch Spenden, insgesamt 910€, wurde an die Hilfsorganisation „Wave of Hope“ überwiesen, die sich im Flüchtlingslager besonders für Jugendliche einsetzt.

 

 

Comments are closed.