Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Überraschung zum Schuljahresabschluss: Schulleiterin Doris Mause wechselt zur Bezirksregierung

29 Juni 2015
 Juni 29, 2015

Die letzte Schulwoche vor den Sommerferien nimmt eine Sonderstellung ein: Die Zeugniskonferenzen sind vorbei, die Noten stehen fest und bei vielen schleicht sich das Gefühl ein, es ginge um nichts mehr. Am CHG jedoch waren gerade diese letzten Schultage 2014/15 besonders geschäftig, standen doch die Projekttage, Bundesjugendspiele, Großreinemachen und das traditionelle Schulhofevent auf dem Programm.

Bereits im vergangenen Schuljahr kam die Idee auf, drei Tage in der letzten Woche vor den Sommerferien für Projekte zu nutzen – damals unter dem Motto „160 Jahre CHG“, denn das große Schulfest im Herbst stand vor der Tür und musste vorbereitet werden. Die vielen tollen Ergebnisse und die nette Zeit, die so in kreativer Beschäftigung miteinander verbracht wurde, gefiel den meisten Schülern und Lehrern so gut, dass man beschloss, auch ohne Jubiläum vor der Brust erneut Projekttage durchzuführen. Interessegeleitet konnten die Jugendlichen zwischen einer Vielzahl spannender Angebote wählen. So standen z.B. gemeinsames Kochen, Drachenbootfahren, Theaterspiel, eine Radtour, Ernährung und Fitness oder ein Südafrikaprojekt in Kooperation mit der Ruhr-Universität-Bochum auf dem Programm. Alle Projekte wurden dokumentiert und präsentieren sich und ihre Ergebnisse am Mittwoch, 24.06.2015, zwischen 13:00 und 14:30 Uhr am Hauptgebäude am Laurentiusweg sowie an der Dependance an der Jacob-Weber-Straße. Schüler, Lehrer sowie interessierte Eltern, Familien und Freunde bestaunten die kleinen Ausstellungen und ließen sich berichten, was die Projektgruppen in den vergangenen Tagen gemeinsam erlebt hatten.

Am Donnerstag, 25.06.2015, veranstaltete die Fachschaft Sport die diesjährigen Bundesjugendspiele in Essen-Überruhr. Während die einen für die Urkunden liefen, sprangen und warfen, sorgten die anderen dafür, dass das Schulgebäude ordentlich verlassen wurde. Parallel zu der Sportveranstaltung räumten diejenigen, die gerade keine Wettkämpfe hatten, die Schule auf, beseitigten Müll und säuberten Tische und Tafeln. Auch diese halbjährige Aufräumaktion hat am CHG mittlerweile Tradition und trägt entscheidend dazu bei, dass sich Schüler und Lehrer an ihrem Lernort und Arbeitsplatz wohlfühlen.

Bevor alle am Freitag (26. Juni) in die wohlverdienten Ferien starteten, stand zum Abschluss wieder das beliebte Schulhofevent am Laurentiusweg an. Neben einigen Ehrungen, z.B. im Bereich des Sports, des besonderen Engagements und der Betreuung der in diesem Schuljahr neu aufgenommenen Seiteneinsteiger am CHG dient der Tag auch immer als Möglichkeit für die Fünfer und Sechser, die Luft am Hauptgebäude zu schnuppern: Statt wie im Halbjahr an der Dependance bekommen sie ihre Endjahreszeugnisse zusammen mit den Großen am Laurentiusweg und können miterleben, wie die CHG-Band alle Mitglieder der Schulgemeinde mit einem rockigen Auftritt in die Ferien entlässt.

In diesem Jahr galt es jedoch auch, zwei Lehrerinnen zu verabschieden, die beide über drei Jahrzehnte am Carl-Humann-Gymnasium verbracht und durch ihren vielfältigen Einsatz das Schulleben entscheidend mitbestimmt haben: Claudia Gheno und Susanne Gradert gehen in den wohlverdienten Ruhestand und wurden auf der Bühne von den Schülerinnen und Schülern gefeiert.

Dass sie nicht die einzigen Lehrerinnen sind, die das CHG verlassen werden, erfuhren die Schüler ganz zum Schluss. Auch ihre Schulleiterin Doris Mause verabschiedete sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge, um nach den Sommerferien neue Aufgaben als Dezernentin bei der Bezirksregierung in Düsseldorf wahrzunehmen. Obwohl die Nachricht ihrer Beförderung recht kurzfristig eingegangen war, hatte Frau Mause noch Zeit, ein kleines Abschiedsgeschenk vorzubereiten. Aus den Fenstern des Lehrerzimmers im ersten Stock regnete es kleine Tüten mit Gummibärchen und anderen Leckereien auf die Schüler nieder, die diesen süßen Vorgeschmack auf einen langen Sommer freudig in Empfang nahmen.

 

Text: Nina Schloemer

Fotos: Stefan Uhlmann und Paul B.

Comments are closed.