„Mit anderen Worten” – ein Projekt des Literaturkurses 2024

Die Litfaßsäule auf unserem Schulhof ist eine Besonderheit und wie in jedem Jahr ist sie die „Spielfläche“ für das finale Abschlussprojekt des Literaturkurses. Aber was ist überhaupt eine Litfaßsäule? Ein zylindrischer Körper im öffentlichen Raum, der wirbt und Aufmerksamkeit hervorruft. Doch was, wenn eben die eigentliche Funktion einer Litfaßsäule unterwandert und künstlerisch verändert wird?

Die Idee zu unserem Literaturprojekt „Mit anderen Worten” entstand durch die Auseinandersetzung mit Vorstellungen, Bildern und Ikonen des Feminismus. In der gemeinsamen Diskussion entwickelten wir ein Konzept. Wir entschieden uns zunächst für das „Einkleiden” der Säule mit einer 1970er-Jahre Tapete. Doch warum aus den 1970ern, und warum dieses Muster? Die Ausdrucksqualität der Tapete erweckt ein privates, gemütliches Ambiente. Sie könnte in einem altmodischen Wohnzimmer zu finden sein, undenkbar jedoch als Plakatierung einer konventionellen Litfaßsäule. Mit dieser formalen Erscheinungsform spielen wir, um inhaltliche Kontexte des Privaten zu berühren. Hierbei ist auch die Farbwahl unterstützend, welche eben jene Intimität und Originaltreue aufweist. Der inhaltliche und gestalterische Aspekt der Tapete steht im ironischen Kontrast zu dem ursprünglichen Zweck der Litfaßsäule, welche funktional und in aller Öffentlichkeit beeinflussen und gezielt werben will. Durch die Zweckentfremdung soll die von uns und euch gestaltete Litfaßsäule stattdessen als freier Mitteilungsort persönlicher Gedanken und Gefühle dienen. Uns war es wichtig, dass sich die Schulgemeinschaft aktiv an dem Projekt beteiligen konnte. Nach einem Aufruf zur Teilnahme sammelten wir eure „Texte” in Form von persönlichen Zitaten und Sprüchen. So war es möglich die persönliche Ebene der Schule hervorzuheben und in den Austausch miteinander zu kommen. Einerseits kann ein Einblick in eure emotionale Lage und Motivationen gewährt werden, andererseits kann man sich von den unterschiedlichen Beiträgen inspirieren lassen. Eure Sprüche und Zitate haben wir eingerahmt, in barocken, goldenen Bilderrahmen, die wiederum eine vertraute, familiäre Wirkung unterstreichen. 

Hier seht ihr die Bilder von unserem gemeinsamen Projekt, dass ohne eure Teilnahme in dieser Form nicht realisierbar gewesen wäre. Danke für eure Unterstützung!

Mathilda E. für den Literaturkurs 2023/2024

Abi-Vegas am CHG

Am Ende haben sie sich nicht verpokert: 73 Schülerinnen und Schüler des Carl-Humann-Gymnasiums erhielten am Donnerstag, 27. Juni 2024 im Festsaal des Hotel Franz an