Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Ein Fachinformatiker für unseren technischen Support

22 Juni 2020
 Juni 22, 2020

Seit dem 15. Juni ist Herr Baukrowitz an unserer Schule als Schulverwaltungsassistent angestellt. Hinter diesem recht bürokratischen Namen verbirgt sich eine spannende Tätigkeit. Herr Baukrowitz sorgt nämlich für die „technikseitige Unterstützung von pädagogischen Medienkonzepten“, d.h. im Klartext, er sorgt dafür, dass die Technik läuft. Gerade in der jetzigen Zeit ist Herr Baukrowitz also unser Mann an der wichtigsten Schnittstelle überhaupt. Seit neuestem gibt es nämlich jede Menge zu administrieren: LOGINEO, Teams, Moodle, Email-Accounts müssen angelegt werden, Daten transferiert werden, neue iPads konfiguriert werden etc. etc. Nicht zuletzt brauchen Kolleginnen und Kollegen immer wieder Support bei ihrer schulischen Arbeit in der digitalen Welt.

Bislang wurden solche Dinge immer von findigen Lehrerinnen oder Lehrern so nebenbei bewältigt, von denen, die sich da irgendwie auskennen. Zeit genug gab es natürlich nie dafür und deshalb ist technisch eben auch immer alles so schwierig an Schulen. Nun wurden aber im letzten Dezember erstmalig von der Bezirksregierung zwei (!) Stellen für Schulverwaltungsassistenten für Gymnasien ausgeschrieben. Da der Bedarf an den Schulen das Angebot weit überstieg, haben wir alles gegeben, um eine dieser Stelle ergattern zu können und das ist uns gelungen. Bewerben konnte man sich mit der Ausbildung eines Fachinformatikers.

Seit Herr Baukrowitz hier ist, merken wir sofort den Unterschied. Alle technischen Fragen werden gleich weitergeleitet an ihn. Auch Kollegen können ihn ansprechen, wenn es Schwierigkeiten gibt. Nun ist Herr Baukrowtiz auch kein Fremder für uns. Vor einigen Jahren hat er in unserem Hause Abitur gemacht und unterstützt uns seither immer wieder im musikalischen und event-technischen Bereich. Nun bringt er bereits Berufserfahrung als Fachinformatiker mit und ist am CHG angestellt, worüber ich mich ausgesprochen freue.

Thomas Reuter

Comments are closed.