Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Dritter Advent – Stern über der Krippe

12 Dezember 2021
 Dezember 12, 2021

Der Stern, dem wir gefolgt sind, bleibt dort stehen, wo das neugeborene Jesuskind zu finden ist. Er erleuchtet den Stall und führt unseren Blick auf das Kind – damals und heute.

Auch in einer stallartigen Hütte in einem rumänischen Dorf ist ein Kind geboren worden. In einer Art Rucksack ist es warm eingepackt, einen Schnuller und ein Mützchen hat die Caritas der Familie zur Geburt geschenkt. Die Wände aber sind feucht und kalt und das Bett muss es mit Eltern und Geschwistern teilen …

 

Ein Kind erblickt das Licht der Welt

vor 2000 Jahren in Betlehem

in einem Stall

weil in der Herberge kein Platz war

ein Kind in Windeln gewickelt

in eine Krippe gelegt

 

Ein Kind erblickt das Licht der Welt

heute in Lipova

im Hof eines rumänischen Dorfes

in einer zugigen Hütte

ein Kind auf Kleider und Tücher gebettet

 

Damals in Betlehem

zwischen Ochs und Esel im Stroh

nicht in einem Königspalast

ohne Diener, ohne Leibwache, schutzlos

von Herodes bedroht

mit ungewissem Geschick

 

Heute in Lipova

rissige Wände

kein fließendes Wasser

wenig Aussicht auf eine Zukunft in Wohlstand

in Armut von Anfang an

 

Kind in Armut

ein Lächeln für die Hirten

ein fragender Blick aus großen Augen

Kind in Armut

 

Und doch

Kind im Stall – Licht in der Dunkelheit

Kind im Stall – Trost den Betrübten

Kind im Stall – Hoffnung der Welt

denn aus Betlehem kommt uns das Heil

 

Kind in der Hütte – ein Lichtblick auch du

Kind in der Hütte – ein göttliches Kind

Kind in der Hütte – der Menschensohn schaut uns an

Betlehem heißt heute Lipova

 

Auch heute kommt Gott zu uns

in unseren Alltag

unser Elend

mit seiner Verheißung

 

Comments are closed.