Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de


Am Grab Carl Humanns in Pergamon

Carl Humann, der Ehrenbürger der Stadt Essen, wurde am 4. Januar 1839 in Essen-Steele geboren. Begraben liegt er in der Ferne und in der Fremde auf der Akropolis der antiken Stadt Pergamon in der heutigen Türkei. Bereits als junger Mann ist Humann nach Kleinasien und in den vorderen Orient gegangen und hat dort als Ingenieur für das osmanische Reich und als Archäologe gearbeitet. Er ist nur selten und für kurze Zeit nach Deutschland zurückgekehrt, hat an vielen Ausgrabungen in Kleinasien mitgewirkt, den Pergamon-Altar entdeckt, ihn vor der Zerstörung durch Kalkbrenner gerettet und nach Berlin gebracht und ist in Smyrna, dem heutigen Izmir, 1896 gestorben. Seine sterblichen Überreste hat man später auf die Akropolis gebracht und dort beigesetzt. 

Zum 165. Jubiläum des Carl-Humann-Gymnasiums und zum 180. Geburtstag Carl Humanns hatte ich mir vorgenommen, die Grabstätte unseres Namensgebers aufzusuchen. Den Bericht und die Bilder hierüber finden Sie hier.

 

Thomas Reuter   

(Kommissarischer Schulleiter)