Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Abschied von der Schulpflegschaft: Ute Graeve gibt den Vorsitz weiter

14 Oktober 2018
 Oktober 14, 2018

Nach Schulleiter Stefan Uhlmann, der in der Vorwoche offiziell verabschiedet worden war, hieß es am Freitag, 05. Oktober 2018, schon wieder Abschied nehmen. Dieses Mal war es Ute Graeve, die nach sieben Jahren als Schulpflegschaftsvorsitzende den Staffelstab weiterreichte und in einer kleinen Feierstunde im Foyer der Dependance an der Jacob-Weber-Straße ihren Mitstreitern Lebewohl sagte.

Bereits auf der Einladung, die neben zahlreichen Schulpflegschaftseltern auch einige Mitglieder des Lehrerkollegiums gerne annahmen, konnte man Attribute wie „begeisterungsfähig“, „ideenreich“, „tatkräftig“ oder „unermüdlich“ als Beschreibung von Ute Graeves ehrenamtlichem Einsatz im Dienste des Carl-Humann-Gymnasiums lesen. Dazu konnte Ex-Schulleiter Stefan Uhlmann im Rückblick auf sieben gemeinsame Jahre in Gremien wie der Schulkonferenz, der Einstellungskommission sowie natürlich der Schulpflegschaft einige konkrete Beispiele beisteuern. So berichtete er in seiner Laudatio von Entwürfen für das neue Schullogo und T-Shirt, die Einrichtung des CHG-Kiosks mit gesunden Snacks oder die Einweihung des Standortes Neuholland für Flüchtlingskinder. „Sie sagten nicht zu allem ja und amen, überdachten das eine oder andere erst und holten sich Rat, waren aber Argumenten gegenüber immer aufgeschlossen“, beschrieb Uhlmann Vorgehen und Charakter der scheidenden Schulpflegschaftsvorsitzenden. „So haben wir am Ende dann gemeinsam etwas Gutes erreichen können.“

Wieviel Ute Graeve sowohl als Person als auch in ihrer Rolle den Eltern der Schulpflegschaft bedeutet, machte Marion Hesse, die wie Graeve selbst durch das Abitur ihrer Kinder aktuell kein aktives Mitglied der CHG-Elternschaft mehr ist, in ihrer emotionalen Ansprache deutlich. Sie verglich Graeves Funktion mit der einer Mutter, die ihre Familie, in diesem Fall die Schulpflegschaft, stets zusammenzuhalten, zu motivieren und anzuspornen wusste, sei es bei Gemeinschaftsaktionen wie Schulfesten, Tagen der offenen Tür oder bei so unschönen Aufgaben wie dem Reinigen der Schultoiletten, um sie für die Schüler wieder besser benutzbar zu machen.

Die Frage, warum sie die so überaus aufwändige Aufgabe der Schulpflegschaftsvorsitzenden seinerzeit übernommen hatte, konnte Ute Graeve in der Rückschau auch nicht mehr wirklich beantworten. Fest steht für sie allerdings, dass trotz all der Arbeit der letzten Jahre noch immer nicht endgültig Schluss ist: „Dem Kioskteam bleibe ich erstmal erhalten“, versprach sie unter viel Beifall.

In gemütlicher Atmosphäre ließen die versammelten Gäste den Abend mit einem Büffet aus bayrisch anmutenden Spezialitäten ausklingen, während Ute Graeve weitere Danksagungen und Geschenke beim persönlichen Gespräch entgegennahm. Für die passende Barmusik sorgte übrigens ein weiterer Ehemaliger des Carl-Humann-Gymnasium: Felix Nier, Abiturient 2018, spielte, wie er betonte, „nur für Ute“.

Text: Nina Schloemer

Bilder: UL / RR

 

Comments are closed.