Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Erprobungsstufe

Die Klassen 5 und 6 am Gymnasium werden als besondere pädagogische Einheit „Erprobungsstufe“ genannt. Anknüpfend an die Lernerfahrungen in der Grundschule werden unsere Schülerinnen und Schüler in diesen zwei Jahren an die Unterrichtsmethoden und Arbeitsweisen des Gymnasiums herangeführt.

Am Carl-Humann-Gymnasium wird ein behüteter Übergang besonders begünstigt, weil die Jahrgangsstufen 5 und 6 in einem eigenen Gebäude unterrichtet werden. Im gut überschaubaren und schnell vertrautem Umfeld befinden sich neben den Klassenräumen  ein gut ausgestatteter Biologie/Physikfachraum sowie ein Kunstraum. Auch Turnhalle und Mensa fehlen natürlich nicht. Auf dem Pausenhof sind die Kinder unter sich und können nach Herzenslust spielen und toben– z. B. Tischtennis oder mit Bällen oder anderen Spielgeräten der Pausenspielausleihe – oder in unserem Niedrigkletterseilgarten klettern, ohne dass irgendwelche „Großen“ hierbei stören könnten.

Auch eine Mensa befindet sich in der Dependance. Dort haben die Kinder  der Jahrgangsstufe 5 und 6 Gelegenheit, gemeinsam zu essen, zu spielen und sich auszuruhen, bevor sie dann weiter lernen und gefördert werden oder ihre Hausaufgaben unter Aufsicht und Anleitung anfertigen. Dazu können sich die Schülerinnen und Schüler  auch weiterführende oder unterstützende Materialien ausleihen. Nachmittagsunterricht haben die 5. Klassen im 2. Halbjahr immer mittwochs. In der Klasse 6 findet nach einer Mittagspause der Nachmittagsunterricht immer an einem Montag in der 8. und 9. Stunde statt.

Besonders in den ersten Jahren ist der Klassenlehrer / die Klassenlehrerin eine wichtige Bezugsperson für die Schülerinnen und Schüler. In der Erprobungsstufe arbeiten die Klassenlehrer im Team. Alle Klassenlehrer in der Erprobungsstufe vereinbaren zu Beginn eines jeden Schuljahres ein Klassenleiterkonzept, das von allen Fachlehrerinnen und  -lehrern übernommen wird. In diesem Konzept finden sich viele Regeln und Rituale wieder, die den Kindern aus der Grundschule vertraut sind. Um dies besonders zu begünstigen, besuchen unsere zukünftigen Klassenlehrer die Grundschulen vor dem jeweils neuen fünften Schuljahr, um sich einen aktuellen Einblick in die dortigen Arbeitsweisen zu verschaffen. Auch Module aus dem Lions-Quest Programm zum Erwachsenwerden fließen regelmäßig in den Unterrichtsalltag mit ein, damit die Klassengemeinschaft und jeder einzelne Schüler gestärkt wird.

Im Unterricht beobachten und fördern die Lehrerinnen und Lehrer die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder. Die Beobachtung der Leistungsentwicklung der Kinder findet in Zusammenarbeit mit dem Elternhaus und der abgebenden Grundschule statt. Viermal im Jahr konferiert die Klassenkonferenz in Form einer Erprobungsstufenkonferenz ausführlich über die schulische Entwicklung des Kindes. Hier wird sowohl über den Leistungsstand der Klasse als auch über die schulische Entwicklung eines jeden Kindes beraten. Die Lehrer besprechen, welche Fördermöglichkeiten es bei Schwierigkeiten gibt und teilen dies den Eltern in einem Beratungsgespräch mit. An der ersten Konferenz in der Klasse 5 nehmen auch die früheren Grundschullehrer/innen der Kinder teil.

Im Fach „Individuelles Lernen“ arbeiten die Kinder der Allegro- und Regelklassen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch selbstständig an selbst gewählten Themen und Aufgaben in den jeweiligen Fachräumen. Dort steht eine große Anzahl an verschiedensten Materialien zur Auswahl bereit.

Innerhalb der Erprobungsstufe gehen die Schülerinnen und Schüler ohne Versetzung von der Klasse 5 in die Klasse 6 über. Am Ende der Klasse 6 entscheidet die Versetzungskonferenz mit der Versetzung der Schülerinnen und Schüler in die Klasse 7 auch über deren Eignung für den weiteren Besuch des Gymnasiums. Auf Antrag der Eltern ist auch ein früherer Wechsel möglich, wenn dies im Interesse des Kindes geboten erscheint. Die Schulleitung unterstützt die Eltern beim Wechsel des Kindes in die empfohlene Schulform. Allerdings wird eine solche „Abschulung“ am Carl-Humann-Gymnasium nur in ganz  wenigen Ausnahmefällen nötig und sie geschieht gegebenenfalls immer in einer langfristigen Abstimmung mit dem Elternhaus. Wichtiger ist uns ein frühzeitiges Eingreifen bei möglichen Problemen und die funktionale Beratung der Eltern, die gezielte Förderung der Kinder, um die Schullaufbahn an unserer Schule zu sichern.

Ihre Ansprechpartnerin:
Petra Nehrling, StD' Koordinatorin der Erprobungsstufe petra.nehrling@schule.essen.de

JWS wie Jacob-Weber-Straße

JWS wie Jacob-Weber-Straße

Bitte beachten Sie, dass unsere Erprobungsstufe in einem eigenen Schulgebäude in der Dépendance in der Jacob-Weber-Straße 6 untergebracht ist.

Vorbereitungen im vierten Schuljahr
Besuch der Grundschulen, Tag der offenen Tür, Informationsabende für Eltern, Tag der Beratung, Kennenlernnachmittag, 0. Pflegschaft, individuelle Hospitationstage
Das fünfte Schuljahr
Einschulungsgottesdienst, Kennenlerntage, Begrüßungsfest, Hausaufgabenelternabend, Klassenleiterkonzept, Lions-Quest, fächerübergreifendes Zooprojekt, Skills Day, Big Challenge-Wettbewerb, Känguru-Wettbewerb, Fußballturnier, Pausenspielausleihe, Unterstufenparty, Weihnachtskonzert/Sommerkonzert der Allegro-Klasse, Malwettbewerb Französisch, Informationsstunden Französisch/Latein; Informationselternabend zur Wahl der 2. Fremdsprache, Elternabend zum Thema neue Medien
Das sechste Schuljahr
Klassenleiterkonzept, Lions-Quest, Skills Day, Big Challenge-Wettbewerb, Känguru-Wettbewerb, geschlechtergetrennte Gesundheitserziehung durch Experten, Schwimmwettbewerb, Fußballturnier, Mentoren im Förderunterricht, Pausenspielausleihdienst, Unterstufenparty, Weihnachtskonzert /Sommerkonzert der Allegro-Klasse, Malwettbewerb Französisch, Informationsstunden Französisch/Latein; Informationselternabend zur Wahl der 2. Fremdsprache; Besuch des Hauptgebäudes mit Klassenlehrer/in, Kennenlernen der Mittelstufenkoordinatorin, Elternabend zum Thema neue Medien