Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Wolfgang Clement bei "Humann im Dialog"

1 Dezember 2010

Kommentare:

0
 Dezember 1, 2010
 0

Am vergangenen Donnerstag war der frühere NRW-Ministerpräsident und Bundesminister Wolfgang Clement Gast der Initiative „Humann im Dialog“ am Carl-Humann-Gymnasium.

Clement war bereits der dritte Redner, der auf dem Podium empfangen werden konnte. Der stellvertretende Schulleiter des CHG, Stefan Uhlmann, und der Vorsitzende von „Humann im Dialog“, Lutz Friedrich, freuten sich in ihren Ansprachen über den hochkarätigen Besuch und dessen Bereitschaft zum Dialog mit den Jugendlichen.

Clement sprach eine gute halbe Stunde lang über Demokratie und demokratisches Engagement, Parlament und Parteien sowie die Rolle Deutschlands und Europas in einer sich grundlegend verändernden Welt. Er selbst sei von vielen Entwicklungen nicht mehr betroffen, gerade junge Menschen aber sollten sich für demokratische Werte und ihre eigenen Interessen einsetzen. Dies dürfe aber nicht zu einer „Fortschrittsfeindlichkeit“ führen. Es könne nicht sein, so der Ex-Superminister, dass in Deutschland „um jeden Strommasten demonstriert“ werde.

Im Anschluss an seinen Vortrag nahm sich Clement für eine Diskussion mit den 200 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der Oberstufe Zeit.

Die nächste Veranstaltung der Reihe „Humann im Dialog“ wird am Montag, 06. Dezember mit Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert ab 12:15 Uhr im Festsaal der Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung (Paßstraße 2, 45276 Essen) stattfinden.

 (Text: Lutz Friedrich) 

 

Schreibe einen Kommentar