Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

14 Dezember 2016
 Dezember 14, 2016
img_4648

Musikalische Glanzlichter beim CHG Weihnachtskonzert

„Ich habe eine gute Nachricht für Sie: Bald ist Weihnachten!“ Mit diesem Satz eröffnete Schulleiter Stefan Uhlmann das traditionelle Weihnachtskonzert der Allegro-Klassen und Musikgruppen des Carl-Humann-Gymnasiums am Montag, 12. Dezember 2016, im Bürgerhaus Oststadt in Essen-Freisenbruch. Auch diejenigen, die zunächst über die eher banal klingende Aussage gelacht hatten, verstanden rasch, worum es dabei eigentlich ging: Die Chance, bei einem gemeinsamen musikalischen Abend die stressige Adventszeit zu vergessen und sich auch gedanklich auf das Fest der Feste vorzubereiten.

Die Moderation der Veranstaltung übernahm in diesem Jahr Felix N. aus der Q1 (11), einer der Schüler der allerersten Allegro-Musikklasse am CHG. Gut informiert und mit spürbarem Enthusiasmus hatte er zu jedem Stück etwas Hintergrundwissen oder eine kleine Anekdote parat und führte so mit Schwung durch das Programm.

Den Auftakt bildeten drei Stücke der neuen Allegro-Musikklasse 5A unter der Leitung von Svetlana Rosin. Nach einem guten Vierteljahr des gemeinsamen Musizierens im Klassenorchester konnten sich ihre weihnachtlichen Beiträge, u.a. der deutsche Klassiker Kommet, ihr Hirten, absolut hören lassen und machten Lust auf zukünftige Konzerte der jungen Musiker.

Im weiteren Verlauf des Abends konnten die Zuhörer auch die zweite Musikklasse in Aktion erleben. Die Schülerinnen und Schüler der 6A unter der Leitung von Deniz Elitez hatten bereits im vergangenen Jahr mehrere sehr gelungene Auftritte und konnten nun eine weitere Entwicklung demonstrieren. Besonders die Version von Ihr Kinderlein kommet mit Klavier und Saxophon sowie das sehr schwungvolle Feliz navidad blieben im Ohr. Neben den Leistungen der Instrumentalisten fielen auch die vielen schönen Stimmen in diversen Gesangsbeiträgen auf.

Den zweiten Teil des Konzertes bestritten, neben kleineren Ensembles, die Mitglieder des Schulorchesters. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-11, zu einem großen Teil aus ehemaligen Musikklassen des CHG, zeigten eindrucksvoll, wo die musikalische Reise einmal hingehen kann. Ihr Programmteil war insgesamt etwas weniger traditionell, wenn auch ebenfalls weihnachtlich geprägt. Den Höhepunkt bildete eindeutig Santa, Baby von Joan Javits und Philip Springer, gesungen von Kim K. aus der EF (10), einer der Sängerinnen der CHG Schülerband, die mit ihrer betörenden Werbung um Santas Gunst nicht nur Gesangstalent, sondern auch schauspielerische Fähigkeiten unter Beweis stellte.

Bevor sich die versammelte Gesellschaft nach den Worten von Moderator Felix „verpulverisierte“, gab es noch einmal Gelegenheit, sich endgültig in Adventsstimmung zu bringen: Das mit Nikolausmützen ausgestattete Schulorchester spielte Leise rieselt der Schnee und das Publikum sang oder summte mit. Und da die Weihnachtszeit bekanntlich eine Zeit für Geschenke ist, brauchte kein Kind ohne Schokonikolaus den Heimweg antreten.

Nina Schloemer

 

 

Comments are closed.