Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Sommerkonzert an der JWS: Sonne, Eis und Disney-Klänge

11 Juli 2018
 Juli 11, 2018

Seit 2010 gibt es sie: Die Allegro-Musikklassen am Carl-Humann-Gymnasium, die für zwei Jahre an der JWS im Klassenorchester zusammen musizieren. Am Freitag, 06. Juli 2018, hieß es wieder einmal Abschied nehmen von der diesjährigen 6A, die nach den Ferien zum Hauptgebäude am Laurentiusweg wechseln wird. Zusammen mit dem Schulorchester und einigen Solisten und kleineren Ensembles gestalteten die Schüler ein buntes Sommerkonzert, das aufgrund des schönen, aber im Gegensatz zum Vorjahr nicht zu heißen Wetters auf dem Schulhof an der Jacob-Weber-Straße stattfinden konnte.

Unter der Leitung von Musiklehrer Deniz Elitez zeigten die gut zwanzig jungen Musiker der 6A noch einmal, welche beeindruckende Entwicklung sie in den vergangenen zwei Jahren seit Beginn ihrer gemeinsamen Zeit am CHG durchlaufen haben. Mit einer Vielzahl verschiedener Instrumente und je nach Titel zwei bis fünf Sängerinnen und Sängern präsentierten sie sicher und gekonnt eine Mischung aus traditionellen Klassikern (u.a. Schalom Chaverim) und modernen Charterfolgen wie Ein Komplimentvon den Sportfreunden Stiller oder das musikalisch recht anspruchsvolle Havanavon Karla Camila Cabello. Sogar ein selbstkomponiertes Stück hatten sie im Repertoire: Wir sind die Kinder der 6Aerzählt in lockerer und fröhlicher Weise die Geschichte der Allegro-Klasse, vom gemeinsamen Start in der 5 bis zum Zusammenwachsen als Klassenkameraden, Freunde und Musiker.

Der Mittelteil des Konzertes war für Solisten und kleinere Ensembles reserviert. In diesem Rahmen gab auch eine Drei-Mann-Band aus der 5B ihr Debut. Pianist, Gitarrist und Bassist haben sich erst am CHG kennengelernt, machten jedoch mit ihrer gelungenen Performance den Eindruck, als dürfte die neu formierte Fangemeinde im Publikum auch in Zukunft mit ihnen rechnen.

Den Abschluss des Nachmittags bildeten Musiklehrerin Svetlana Gil Ricardo und das Schulorchester, aufgrund einiger Krankheitsausfälle in ungewohnt kleiner Besetzung. Felix Nier, Schüler der ersten Musikklasse und Abiturient 2018, fungierte ein letztes Mal als Moderator und entführte die Zuhörer zusammen mit seinen musikalischen Mitstreitern auf eine Disney-Reise mit Klassikern von Chim, Chim Cher-ee, des Kaminkehrers Glücksmelodie aus Mary Poppins, über You’ve got a friend in meaus Toy Story bis zu einem großen Hit aus jüngster Vergangenheit, Breaking Freeaus High School Musical. Auch wenn der Wind den Musikern zum Schluss einen Streich spielte und einige Noten zum Abheben brachte, beendeten sie ihren Vortrag souverän und wurden mit viel Beifall belohnt.

Eine Belohnung der erfrischenden Art hatte Thomas Reuter mitgebracht, sozusagen als kleiner Dank und Anerkennung der Schulleitung an die jungen Sänger und Instrumentalisten, die viel Zeit und Herzblut in ihre Auftritte gesteckt hatten: Er verteilte Eisgutscheine an die beteiligten Schüler. Vielleicht kann das Eis ja denjenigen, die sich nun von der Jacob-Weber-Schule verabschieden müssen, die Trennung von dem bekannten Gebäude und seinem extrem beliebten Hausmeister Herrn Grote-Westrich ein wenig versüßen. Dieser saß wie immer im Publikum und wurde von der 6A nach dem Konzert mit Blumen und Süßigkeiten für sein Engagement und sein stets offenes Ohr geehrt.

Text: Nina Schloemer
Fotos: Dussmann und Balo

Comments are closed.