Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Rockiges und Besinnliches im Advent: Schüler glänzen bei CHG-Weihnachtskonzerten

19 Dezember 2014
 Dezember 19, 2014
WeihKonz14+(33)

In der Adventszeit gibt es jedes Jahr unzählige Möglichkeiten, sich musikalisch auf das Fest der Feste einzustimmen. Wer sich in diesem Jahr für eines der beiden Konzerte des Carl-Humann-Gymnasiums auf dem Steeler Weihnachtsmarkt oder im Bürgerhaus Oststadt entschied, wurde mit einem Feuerwerk aus Hits und Weihnachtsklassikern belohnt.

Am Sonntag, 14. Dezember 2014, präsentierte sich die Schulband von 15 bis 16 Uhr zwischen Glühwein- und Bratwurstständen auf der Bühne am Kaiser-Otto-Platz, nur wenige Gehminuten von ihrem Gymnasium am Laurentiusweg entfernt. Nachdem in den letzten Jahren das Wetter meist nicht mitgespielt hatte (neben Regen gab es bei den Auftritten auch Hagel oder Sturm), stimmte dieses Mal einfach alles: Die Sonne schien, die Stimmung war großartig und die vielen begeisterten Zuschauer hatten bei all den Hits, die die zehn Schülerinnen und Schüler der Stufen 7 bis 12 im Gepäck hatten, gar keine Gelegenheit, kalte Hände oder Füße zu bekommen. Nach dem Auftakt mit Oasis’ Whatever gab es grandiose Darbietungen einiger Rock- und Popsongs der vergangenen fünfzig Jahre, von Let It Be (The Beatles) über Melissa Etheridges Hit Like the Way I Do aus dem Jahr 1988 bis hin zu Ella Hendersons kürzlichem Charterfolg Ghost. Doch auch klassische Weihnachtsstücke wie Last Christmas von Wham oder John Lennons Happy Xmas durften nicht fehlen. Erst nach über einer Stunde verabschiedeten sich die jungen Musiker unter heftigem Beifall mit Hall of Fame (The Script) von ihrem Publikum.

Auch das traditionelle CHG-Weihnachtskonzert der Musikklassen und Orchestergruppen im Bürgerhaus Oststadt, Essen Freisenbruch, am 16. Dezember 2014 um 18 Uhr konnte sich sehen und vor allem hören lassen. In diesem Rahmen hatte die neue Allegro Musikklasse 5A unter der Leitung von Svetlana Rosin ihren ersten großen Auftritt. Auch in diesem Jahr konnten die Zuschauer miterleben, wie sich in den wenigen Wochen seit Schuljahresbeginn ein Klassenorchester formiert hat, das trotz einer Vielzahl unterschiedlicher Instrumente bereits sehr harmonisch zusammen spielt. Die Highlights ihres Auftritts waren ohne Zweifel zwei Stücke mit Gesang: Bei Rolf Zuckowskis Guten Tag, ich bin der Nikolaus mimte Englischlehrer Thomas Dahmen den Mann in rot, während Lina N. aus der 5A mit Applaus, Applaus (Sportfreunde Stiller) eine viel bejubelte Zugabe lieferte.

Im weiteren Verlauf des Abends konnten die Zuhörer auch die zweite Musikklasse und das Schulorchester in Aktion erleben. Die Schülerinnen und Schüler der 6A unter der Leitung von Deniz Elitez vermittelten mit ihrem satten Sound einen Eindruck davon, wie weit sich ein Klassenorchester innerhalb nur eines Jahres entwickeln kann. Zu ihren musikalischen Knallern gehörten Leonard Cohens Klassiker Hallelujah und, als furioser Abschluss vor der Pause, Happy von Pharrell Williams.

Den zweiten Teil des Konzerts bestritten die Mitglieder des Schulorchesters, das zu einem großen Teil aus Schülerinnen und Schülern besteht, die zu der ersten oder zweiten Musikklasse des CHG 2010 bzw. 2011 gehörten und sich ihre Freude an der Orchestermusik sichtlich und hörbar erhalten haben. Ihr Winter Wonderland, gefolgt von einer Mitsingversion von Stille Nacht, bildete den feierlichen Ausklang eines rundum gelungenen Abends.

 

Text: Nina Schloemer
Fotos: Stefan Uhlmann

 

Comments are closed.