Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

 

MINT freundliche Schule

2014 hat das Carl-Humann-Gymnasium die Auszeichnung zur MINT-freundlichen Schule erhalten. Wir haben uns sehr gefreut, mit dieser Auszeichnung Würdigung zu erfahren für die Ausweitung und Schärfung des naturwissenschaftlichen Profils, wie sie am Carl-Humann-Gymnasium über Jahre hinweg kontinuierlich erfolgt ist.

Unsere heutige Welt ist wesentlich durch Erkenntnisse und Anwendungen der Naturwissenschaften geprägt. Herausforderungen der Zukunft erfordern derzeit überwiegend naturwissenschaftliche Antworten. Darum stoßen diese Fächer einerseits auf ein hohes Interesse unserer Schülerinnen und Schüler, andererseits sehen wir auch die ausgezeichneten Berufsaussichten in diesem Bereich. Auch zukünftig wird eine permanent hohe Nachfrage an naturwissenschaftlich-technischen Expertinnen und Experten bestehen.

Schwerpunkte unseres Profils sind derzeit:

  • ein breites naturwissenschaftliches Fächerangebot, das aufgrund der guten Lehrerbesetzung auch der hohen Nachfrage entsprechen kann (z.B. regelmäßig mehrere Informatik-Kurse in der Mittelstufendifferenzierung),
  • hervorragende Fachraumausstattung (z.B. Schülerarbeitsplätze im Chemielabor, Laptops etc.),
  • zusätzliche Angebote im Rahmen der Exzellenzförderung und der Mittelstufendifferenzierung.
  • Kooperationen mit der Firma Mauve.

Seit dem Schuljahr 2015 wird darüber hinaus ein Leistungskurs Informatik angeboten, so dass nun mit Biologie, Physik und Mathematik aus insgesamt vier verschiedenen Leistungskursen ausgewählt werden kann.

Ebenfalls seit dem Schuljahr 2015 wird eine MINT-Klasse für die Jahrgangsstufen 5 bis 7 angeboten. Hier wird die Stundentafel in den Naturwissenschaften erhöht, so dass besondere Projekte bearbeitet werden können – in der Jahrgangsstufe 5 beispielsweise die Programmierung von Lego Mindstorms Robotern.

Mathematik

Mathematik ist eine der Stützen der wissenschaftlich-technisch orientierten Zivilisation unserer modernen Gesellschaft. Daher fällt dem Mathematikunterricht die Aufgabe zu, das Besondere des mathematischen Denkens, der mathematischen Abstraktion und der Modellbildung deutlich zu machen. Die unterschiedlichen Methoden poblemlösenden Denkens ermöglichen eine Vielfalt von Erfahrungen beim Bearbeiten inner- und außermathematischer Probleme.

Diese Zielsetzungen werden durchgehend von Beginn der Sekundarstufe I an verfolgt, anknüpfend an die Kenntnisse und Fertigkeiten und den Erfahrungsbereich der Grundschulabsolventen werden diese dann allmählich vertieft und die Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler bis hin zu wissenschaftspropädeutischem Arbeiten gefördert. Demzufolge sind Problem- und Handlungsorientierung sowie vernetztes Denken, das heißt fächerübergreifende Problemlösungsstrategien, die tragenden Elemente modernen Mathematikunterrichts beider Stufen.

Biologie

Im Schulprogramm des Carl-Humann-Gymnasiums ist festgehalten, dass ein Schwerpunkt die Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts ist. Unter diesen Fächern ist die Biologie hervorragend, da die Biologie außer in der Klasse 8 in allen Jahrgangstufen sehr intensiv unterrichtet wird. In jeder Stufe der Sek. II haben die Schüler mindestens einen Leistungskurs und einen Grundkurs, teilweise zwei Leistungskurse, gewählt. Diesem großen Interesse der Schüler am Fach Biologie ist der Schulträger, die Stadt Essen, nunmehr nachgekommen und hat in den letzten Jahren die Biologie Sammlungsräume und Biologie Unterrichtsräume renoviert und neu gestaltet. Des Weiteren hat es uns der Förderverein ermöglicht, in jedem Fachraum einen Beamer zu installieren. Wir können jetzt den Unterricht in einer hellen und schönen Umgebung mit dem entsprechendem „Know How“ durchführen, was das Interesse der Schüler, auch auf Grund der neuen Richtlinien in der Sek. II, noch erhöhen dürfte.

In allen Jahrgangstufen werden mit den Schülern so viele Unterrichtsgänge außerhalb der Schule durchgeführt wie es unterrichtstechnisch möglich ist, damit die Vielfalt des Lebens (Biologie = Lehre vom Leben) den Schülern auch in vivo (im Leben) vor Augen geführt werden kann.

Seit mehreren Jahren haben wir mit den Kollegen der Physik und der Chemie die Differenzierungskurse (Wahlpflichtkurse) Naturwissenschaften für die Jahrgangsstufen 8 und 9 eingerichtet. Abschließend bleibt festzuhalten, dass die Biologie auf Grund der neuen Räume und medialen Ausstattung deutlich besser in der Lage ist, einen noch ansprechenderen und positiv motivierenden Unterricht am Carl-Humann-Gymnasium zu erteilen.

Physik
Unter den Naturwissenschaften ist die Physik diejenige, deren Gesetze am stärksten quantifizierte Voraussagen erlauben. Dies verdankt sie der Integration der Mathematik als eine ihrer Methoden. Ausgangspunkt aller Entdeckungen aber ist nach wie vor die Beobachtung, speziell das strukturierte Untersuchen der Phänomene im Experiment.

Erlebbar zu machen, wie sich aus einer Fragestellung über das Erfinden geeigneter Begriffe eine mathematisierte erklärende Theorie entwickelt, ist das Ziel des Physikunterrichts. Das Experiment ist dabei Anfang und Schluss der Untersuchungen über die materielle Welt.

Das Fach Physik wird in diesem Sinne in den Jahrgangsstufen 6, 8, 9 und EF unterrichtet, in der Qualifikationsphase wahlweise als Grundkurs oder als Leistungskurs. Dabei werden im Laufe der Jahre die folgenden Themenkreise der Physik durchlaufen:

  Jahrgangsstufe 6
Wärmelehre. Elektrizitätslehre.

Jahrgangsstufe 8
Die Lehre vom Licht und vom Sehen (geometrische Optik). Elektrizitätslehre.

Jahrgangsstufe 9
Mechanik der Festkörper, Flüssigkeiten und Gase.

Jahrgangsstufe EF
Bewegungsarten von Körpern und ihre Ursachen. Kräfte und Energie. Gravitation. Schwingungen und Wellen.

Jahrgangsstufe Q1
Elektrizitätslehre und Magnetismus. Elektrodynamik. Felder und ihre Ausbreitung. Wellenoptik

Jahrgangsstufe Q2
Photonentheorie des Lichts. Quantenphysik. Atom- und Kernphysik. Radioaktivität. (im Leistungskurs zusätzlich Relativitätstheorie)  

Über den schulischen Unterricht hinaus sind diverse themengebundene Exkursionen und der Besuch verschiedener Einrichtungen Bestandteil der Ausbildung. (Phänomenta Lüdenscheid, Steinkohlekraftwerk Scholven, Planetarium Bochum etc.)

Zur Zeit wird das Fach Physik am Carl-Humann-Gymnasium von folgenden Lehrkräften unterrichtet: Frau Backwinkel
  • Frau Baron
  • Herr Großlindemann
  • Herr Krake
  • Herr Kühl
  • Herr Uhlmann
Chemie
Wie auch die anderen Fächer der MINT-Gruppe bildet das Fach Chemie einen Teil des naturwissenschaftlichen Schwerpunktes des Carl-Humann-Gymnasiums. Das Fach wird dabei ab der Jahrgangsstufe 7 bis zum Ende der Sekundarstufe I ohne Unterbrechung unterrichtet. Dieser Umstand erleichtert den Aufbau auf Wissen aus den vorangegangenen Jahrgangsstufen. In der Sekundarstufe II werden mit steigenden Schülerzahlen Grundkurse angeboten. Das Fach erfreut sich bei Schülerinnen und Schülern zunehmender Beliebtheit, was auch an den modern eingerichteten Chemieräumen und der auf Schülerübungen ausgelegten, gut ausgestatteten Sammlung liegt. So verfügt das CHG über einen Hörsaal mit Beamer, fest installiertem Rechner und einer Multimediaanlage. Zudem hat der Hörsaal einen von allen Seiten gut einsehbaren, vollverglasten Abzug. Der Übungsraum verfügt über insgesamt 35 Schülerexperimentierplätze und als Besonderheit über fünf Abzüge. Eine solche Anzahl ist für allgemeinbildende Schulen selten, gewinnt aber durch die stetig verschärften Vorgaben zur Sicherheit im Unterricht immer mehr an Bedeutung. Ermöglichen sie doch den experimentellen Rahmen über das übliche Maß auszudehnen. Die gut sortierte Sammlung wird stetig durch neue Analysegeräte und Schülerexperimentierkits erweitert. Der Unterricht wird dabei durch Unterrichtsgänge zu Chemieunternehmen und Universitäten unterstützt um Schüler zum einen Einblick in die großtechnische Anwendung zu geben, zum anderen um Versuche durchführen zu können, die trotz der üppigen Materialausstattung des Fachbereichs Chemie nicht möglich sind. Seit mehr als zehn Jahren bietet die Chemie zusammen mit den Kollegen der Fächer Biologie und Physik im Differenzierungsbereich der Jgst. 8/9 das Fach Naturwissenschaften an. Hier geht es darum die fächerverbindenden Aspekte der naturwissenschaftlichen Fächer hervorzuheben. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Fachbereich Chemie am CHG hervorragend aufgestellt ist, um auch zukünftigen Herausforderungen an einen modernen und motivierenden Chemieunterricht zu begegnen.
Informatik

Der Informatik-Unterricht bündelt diese Erfahrungen und vermittelt wichtiges Hintergrundwissen.

Die MINT-Klassen beginnen bereits im ersten Jahr mit der Programmierung von Robotern, wodurch die Schülerinnen und Schüler des MINT-Profils zu Beginn der weiterführenden Schule spielerisch an Strukturen der Informatik herangeführt werden, die dann bis zum Abitur tragen.

In der Sekundarstufe I umfasst Informatik als Wahlbereich die Jahrgangsstufen 8 und 9, hier wird ein bunter Strauß an Themen angeboten: Von der Arbeit mit Office-Paketen über das Erstellen von Webseiten und das Erlernen einer visuellen und einer textuellen Programmiersprache bis hin zu den logischen Grundlagen eines jeden Computers, dem Binärsystem und der Digitalisierung und seiner Auswirkung auf unsere Gesellschaft.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können zusätzlich an AGs außerhalb der Unterrichtszeiten teilnehmen, um ihre Kenntnisse zu vertiefen und eigene Projekte zu realsieren. In dem Schuljahr 2016/17 werden wir voraussichtlich drei AGs anbieten:

  1. Mindstorms für Fortgeschrittene (Jahrgang 6)
  2. Raspberry Pi (Jahrgänge 7 bis Q2)
  3. 3D-Modellierung, Animationen und Spiele mit Blender (Jahrgänge 7 bis Q2)

 

In der gymnasialen Oberstufe gehört die Informatik zu dem Kreis der naturwissenschaftlichen Fächer, die vom Schüler gewählt werden und Fach der Abiturprüfung werden können. Seit dem Schuljahr 2015/16 bieten wir Informatik auch als Leistungskurs an.

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig an Informatik-Wettbewerben, wie beispielsweise dem Informatik-Biber oder dem Bundeswettbewerb Informatik, teil.

NaWi in der Mittelstufendifferenzierung

Das Fach Naturwissenschaften wurde am Carl-Humann-Gymnasium im Jahr 2000 erstmalig als Teil des Differenzierungsbereiches der Mittelstufe eingerichtet. Es hat sich zum Ziel gesetzt, die fachübergreifenden und fächerverbindenden Aspekte der drei Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik zu betonen. Dabei greift das Fach auf bereits im Regelunterricht behandelte Inhalte der Fächer zurück und vernetzt bzw. vertieft diese.

Außerdem wird hier Projekten Raum geboten, für die im Regelunterricht kein Platz oder keine Zeit mehr ist. Es entsteht eine ein handlungsorientierter und experimentell geprägter Unterricht, der sich an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler orientiert.