Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Übermittag an der JWS

Übermittagbetreuung und Mittagessen an der Jacob-Weber-Straße

 

In unserer Dependance bieten wir an allen fünf Wochentagen sowohl eine warme Mahlzeit als auch ein Betreuungsangebot bis 15.00 Uhr an. Sollte sich ein höherer Betreuungsbedarf ergeben, so können die Zeiten auch ausgeweitet werden.

Anders als an den Grundschulen oder den Ganztagsgymnasien können Sie bei uns die Wochentage aber individuell wählen – Sie entscheiden selbst, an welchen Wochentagen Sie die Betreuung wünschen und an welchen nicht. Bezahlen müssen Sie nur für die Wochentage, die Sie auch in Anspruch nehmen. So hoffen wir, die Familien optimal zu unterstützten.

Nach dem Schulunterricht brauchen die Schülerinnen und Schüler erst einmal Stärkung und Ausgleich. Darum nehmen alle Kinder der Übermittagbetreuung zunächst einmal eine gemeinsame Mittagsmahlzeit ein. Danach ist etwas Zeit zum Lesen, Entspannen oder Spielen. Um 14 Uhr geht es dann los mit den Hausaufgaben.

Unser Kernteam aus drei Müttern managt die Hausaufgabenbetreuung nun schon seit einigen Jahren gemeinsam. Dabei arbeiten sie eng mit den Klassen- und Fachlehrern zusammen und sind mit allen Hausaufgaben-Wassern gewaschen.

Denn im fünften Schuljahr lassen sich häufig noch alle Hausaufgaben im Rahmen der Hausaufgabenbetreuung erledigen, im sechsten Schuljahr, wenn die zweite Fremdsprache einsetzt, muss vielleicht manchmal zuhause noch etwas nachgearbeitet werden – die Regel wird es aber auch dann nicht sein.

Unterstützt wird dieses Team von zwei jungen Menschen im „Freiwilligen Sozialen Jahr“ (sog. „FSJler“), die vom VV Humann kommen und in der Regel gerade an unserer Schule ihr Abitur gemacht haben. Sie kennen sich aus und wissen, wie man seine Schullaufbahn erfolgreich gestaltet. Die Mitarbeiter werden so eingesetzt, dass umgerechnet auf einen Betreuer nicht mehr als zehn Kinder kommen.

Die Kinder arbeiten dabei selbstständig an ihren Aufgaben. „Hakt“ es einmal irgendwo oder gibt es Probleme, dann unterstützen sie unsere Mitarbeiter – immer nach dem Motto „So wenig wie möglich, so viel wie nötig“. Die Förderung der Selbstständigkeit ist uns hier sehr wichtig, aber ganz sicher wird auch niemand mit seinem „Schlamassel“ allein gelassen. Unsere Mitarbeiter achten übrigens auch darauf, dass an Tagen mit weniger Hausaufgaben für die anderen schon etwas vorgearbeitet wird, damit es nie zu viel wird. Sollten in der Schule einmal Leistungsprobleme entstehen, so gibt es auch einen umfangreichen Materialfundus, mit dem geübt und nachgearbeitet werden kann.

Ansprechpartnerin bei Rückfragen oder bei Anmeldewünschen ist Frau Eßler im Sekretariat an der Jacob-Weber-Straße. Sie ist zu erreichen unter der Email-Adresse:  Marion.Essler@schule.essen.de