Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Humann-Schüler zum MINT-Feriencamp eingeladen

14 April 2015
 April 14, 2015
Logo_ZDI-Essen_Aktuell

Berufsorientierung mal anders hieß es beim ersten Feriencamp des zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen vom 30. März bis 2. April 2015: 13 Schülerinnen und Schüler – darunter auch Simon D., Luca F., Florian H., Tom v.d.H., und Niclas v.H. vom Carl-Humann-Gymnasium – bauten ferngesteuerte Drohnen, besuchten den Flughafen Mülheim und nahmen im Simulator eines Airbus 320 Platz. Ihre Erlebnisse dokumentierten sie in Form eines Videos. Die fertigen Filme wurden von einer Jury begutachtet und prämiert.

Zielsetzung des Feriencamps: Die Schülerinnen und Schüler sollten erste Einblicke in Berufe aus dem Bereich Luftfahrttechnik gewinnen und Wege dorthin aufgezeigt bekommen. Deshalb erhielten sie – zusätzlich zu den einzelnen Aktivitäten – Einblicke in MINT-Berufe und Studiengänge wie Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik.

Da die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler zur Premiere des Feriencamps durchweg positiv waren, ist für den Beginn der Sommerferien eine Wiederholung geplant. Vormerkungen dazu nimmt das ZdI sofort entgegen, der konkrete Termin folgt in Kürze. Fragen dazu beantworten Anja Krumme (0201 81004-178, anja.krumme@fom.de) und Christiane Schuld (0201 81004-547, christiane.schuld@fom.de).

Text und Fotos: Christiane Schuld

 

update: Bericht der beteiligten Schüler

Mint-Feriencamp 2015 „zdi hebt ab! Alles Rund ums Fliegen“

In den Osterferien 2015 von dem 30.03. bis einschließlich 02.04. besuchten wir  das Mintferiencamp von der FOM-Hochschule.

Am ersten Tag des Camps bekamen wir einen Plan, wo die jeweiligen Aktionen und die dazugehörigen Zeiten draufstanden. Auch begannen wir an unserer Drohne zu bauen. Die Studenten und Dozenten des zdi-Zentrums haben uns die einzelnen Schritte sehr gut erklärt, sodass wir schnell voran kamen. Außerdem gab es an allen vier Tagen gegen 12:00 Uhr eine warme Mahlzeit.

Am zweiten Tag bauten wir morgens unsere Drohne weiter und gegen Mittag bekamen wir eine kleine Einführung in den Beruf des Ingenieurs. In diesem Vortrag gab es sehr gute Einblicke in das Ingenieurwesen. Weiterhin am Dienstag haben wir kleinere Flugübungen mit den Drohnen gemacht. Dieses fand am frühen Nachmittag statt.

Am dritten Tag des Mint-Feriencamps sind wir früh morgens zu einem Flugsimulator nach Kupferdreh gefahren und durften dort sogar bei einer simulierten Übung mitmachen. Nachdem wir dann unser Lunchpaket verdrückt hatten, sind wir mit dem Bus weiter zum Mülheimer Flughafen gefahren. Dort hat uns dann Herr Sauerland begrüßt und uns einen Vortrag über den Flughafen und das Leben eines Piloten gehalten. Anschließend haben wir dann mit unserem Bus eine kleine Rundfahrt über den Flughafen gemacht und waren dort auch in den Hallen, in denen die Flugzeuge und Hubschrauber standen. Zu guter Letzt durften wir uns sogar in einen der Hubschrauber setzen.

Am vierten und letzten Tag lag eine gewisse Spannung in der Luft, denn es ging darum, den Wettbewerb zu gewinnen, bei dem wir ein Video zu der ganzen Veranstaltung zusammenschneiden mussten. Trotz eines knappem Ergebnisses gewannen wir den 1. Platz und einen Amazon-Gutschein im Wert von 40€. Trotzdem hat dieses Camp den Anderen genau so viel Spaß gemacht wie den Gewinnern. Wir würden dieses Camp jedem weiter empfehlen, da man sehr gute Einblicke gewonnen hat und der Spaßfaktor nicht zu kurz kam.

Tom van der H. &  Luca F., 9b

Comments are closed.