Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Humänner helfen Humännern: Dritter Aktionstag zur Studien- und Berufswahl am CHG

12 Oktober 2013
 Oktober 12, 2013
Die rund 350 Oberstufenschüler des Carl-Humann-Gymnasiums hatten am 12. Oktober 2013 wieder die Chance, sich über mögliche Perspektiven für ihre Zukunft zu informieren.

Nach dem Start der Veranstaltungsreihe im Jahr 2011 war dies bereits der dritte Aktionstag zur Studien- und Berufswahl am CHG.

Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung vor dem Hintergrund der verkürzten Gymnasialzeit, des Doppelabiturjahrgangs 2013 und der Erkenntnis, dass es nie zuvor so wichtig war, die richtigen Entscheidungen für Ausbildung, Studium und Beruf zu treffen. In enger Kooperation mit dem Ehemaligenverein und unterstützt durch die Schulleitung und das Kollegium lud die Koordinatorin für Studien- und Berufswahl, Petra Garnjost, eine große Zahl verschiedener Verbände, Organisationen und Einzelpersonen in die Schule ein, die in zwei Vortragsblöcken jeweils kleinere Gruppen von Oberstufenschülern berieten und ihnen Möglichkeiten der Ausbildung, des dualen oder Vollzeitstudiums vorstellten.

Interessegeleitet konnten die Schüler u.A. an Veranstaltungen zum Thema Berufe in der Informatikbranche, Studieren im Ausland, Stipendien oder Assessmentcenter teilnehmen. Dabei wurde deutlich, dass vor allem drei Faktoren Aussichten und Erfolg in Studium und Beruf entscheidend beeinflussen, nämlich eine gute Vorbereitung durch Information und Praktika, Einsatzwille und Spaß an dem gewählten Tätigkeitsfeld.

In den Pausen zwischen den Vorträgen gab es Gelegenheit, sich mit Kaffee und Kuchen, wie fast immer zur Verfügung gestellt durch Eltern der Schulpflegschaft, zu stärken, aber auch Kontakte zu knüpfen und Informationsmaterial zu erhalten.

In einem dritten Veranstaltungsblock kehrten, wie bereits in den vergangenen Jahren, rund 25 ehemalige Schüler des CHG an ihre frühere Wirkungsstätte zurück und berichteten von ihren eigenen Karrieren und Berufserfahrungen. Dieses Mal waren besonders viele Ex-Schüler vertreten, deren Abitur erst kurze Zeit zurückliegt und die deshalb gute Tipps zum Einstieg in Beruf und Studium geben konnten. Die zukünftigen Abiturienten hatten die Qual der Wahl: Das Spektrum der anwesenden Berufsvertreter reichte von der Lehrerin über den Bauingenieur bis hin zum Fluglotsen, Berufsmusiker oder Journalisten. Die früheren Humänner und -frauen ergriffen die Chance, den aktuellen Schülern einen realistischen Einblick in ihren Job zu geben und stellten sich im Interview den Fragen zu Ausbildung, Aufstiegschancen, Verdienstmöglichkeiten oder Arbeitszeiten. Im persönlichen Gespräch erhielten einzelne Schüler auch das Angebot, einmal vor Ort in den Beruf hineinzuschnuppern.

Aufgrund vieler positiver Rückmeldungen plant das CHG eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe im Herbst 2014.

(Text: Nina Schloemer, OStR‘)

Schreibe einen Kommentar