Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Gerd Hampel besucht das Carl-Humann-Gymnasium in den Klassen 6d und 6e

23 Februar 2019
 Februar 23, 2019

Am Montag, den 21.01.19 hat uns der Bezirksbürgermeister Gerd Hampel aus dem 7. Essener Stadtbezirk besucht. Zum 7. Stadtbezirk gehören die Stadtteile Steele, Kray, Leithe, Freisenbruch und Horst. 

Herr Hampel ist ein Ehrenamtler, das heißt, er bekommt kein Gehalt für sein Amt als Bezirkbürgermeister, sondern er erhält nur eine Aufwandsentschädigung. Neben seinem Amt als Bezirksbürgermeister hat er noch einen anderen Beruf. Das SPD-Mitglied war vor seiner Karriere als Bezirksbürgermeister 13 Jahre Bergmann unter Tage. Die Jahre als Bergmann war er auf der Zeche Zollverein in Essen-Katernberg , in Schonnebeck und in Stoppenberg und auf der Zeche Nordstern in Gelsenkirchen-Horst. Gerd Hampel ist 55 Jahre alt, zu seiner Familie gehört seine erwachsene Tochter, seine Frau und sein Hund, ein Terrier. 

Über seine Arbeit als Bezirksbürgermeister hat er uns erzählt, dass er sich sehr für Schulen interessiert. Hauptsächlich arbeitet er für Förder-, Grund- und Hauptschulen. Außerdem hat er erzählt, dass sein Stadtbezirk sich sehr für Kultur interessiert. Bei dem Projekt Studiobühne hat Gerd Hampel sehr engagiert mitgewirkt, dass die Studiobühne saniert wurde. 

Sein Ehrenamt als Bezirksbürgermeister geht bis noch 2020, bei der nächsten Wahl würde er sich nochmals zur Wahl stellen. In Berlin seien Bezirksbürgermeister von ihrem eigentlichen Beruf freigestellt, es sei die einzige Stadt, in der das so ist. Außerdem hat Gerd Hampel berichtet, dass man für den Beruf des Bezirksbürgermeisters keine Ausbildung macht. Zudem hat er erzählt, dass er öfters 14 Stunden am Tag arbeitet, erst seinen Beruf, dann das Amt des Bezirksbürgermeisters. Gerd Hampel macht seinen Beruf sehr gerne. Wir haben ihm viele Fragen gestellt, die er uns mit Freude beantwortet hat.

Leonie P., 6E

 

 

Der Bezirksbürgermeister Herr Hampel, ein fünfundfünfzig-jähriger Mann, kam zum Carl-Humann-Gymnasium in die Klassen 6d und 6e. Er erzählte viel von seiner Arbeit als Bezirksbürgermeister. Der Mann gehört der Partei SPD an. Auf unsere Fragen hat er ausführlich geantwortet. Ihm macht seine Tätigkeit viel Spaß, da er etwas bewegen kann. Sehr stolz ist er auf die Wiedereröffnung der Studiobühne. Aber es ist ein ehrenamtlicher Beruf. Als Aufwandsentschädigung bekommt er noch zusätzliches Geld. Seine Hauptätigkeit ist in den Entsorgungsbetrieben der Stadt Essen. Dort ist er Vorsitzender. Herr Hampel kümmert sich um einen der neun Stadtbezirke, nämlich um den siebten. Dieser umfasst die Stadtteile Kray, Leithe, Horst, Freisenbruch und Steele. Zweimal im Jahr trifft der Herr sich mit den acht anderen Bezirksbürgermeistern, dem Oberbürgermeister und dem Stadtverwaltungschef, um den Oberbürgermeister (Thomas Kufen) zu wichtigen lokalpolitischen Themen zu befragen.

Undine E., 6D

Fotos: Paß, De Greiff

Comments are closed.