Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Englandfahrt nach Herne Bay vom 8. bis zum 12. Juli 2018

8 März 2019
 März 8, 2019

An einem sonnigen Sonntag am 8. Juli um 8 Uhr frühmorgens machten sich 41 Schülerinnen und Schüler, der Jahrgangsstufe 8 – begleitet von Frau Dunsche und Herrn Köhn – auf den Weg zu einer Projektfahrt nach England, genauer: in das verschlafene Örtchen Herne Bay an der englischen Ostküste in der Grafschaft Kent.

Nach Busfahrt von Essen nach Dover ging es dann auf die Fähre von Dover nach Calais und von dort weiter nach Herne Bay, wo wir dann am frühen Abend ankamen und die Schülerinnen und Schüler ihre unsere Gastfamilien kennenlernen konnten. Die Schülerinnen und Schüler des CHG  waren zu zweit in den Gastfamilien untergebracht und konnten so den Alltag einer englischen Familie kennen lernen und ihre Sprachkenntnisse des Englischen anwenden und verbessern. Tagsüber wurde ein vielseitiges Ausflugs -, Kultur- und Sportprogramm für die  gesamte Gruppe angeboten: Tour durch das Dover Castle, eine spektakuläre Wanderung entlang der white cliffs of Dover, Besuch der Stadt Canterbury mit Besichtigung der Canterbury Cathedral und einem Punting Experience auf dem River Stour. Außerdem gab es eine Führung durch die Ramsgate Tunnels ( the UK’s largest network of civilian wartime tunnels) und wir verbrachten einige Zeit an den Strände von Herne Bay, Ramsgate  und Broadstairs bei strahlendem Sonnenschein.

Ein weiteres Highlight der Englandfahrt war der eintägige Besuch in London mit einer Bootsfahrt auf der Themse und der Besichtigung einiger wesentlicher Londoner Sehenswürdigkeiten: Buckingham Palace, Houses of Parliament mit dem Elizabeth Clock Tower, Trafalgar Square und Whitehall mit der Horse Guards Parade Zeremonie und wir konnten einen flüchtigen Blick auf den Sitz der englischen Premierministerin Theresa May in Downing Street No 10 erhaschen.

Am Donnerstag früh ging es dann über Canterbury wieder zurück nach Essen,. Ein besonderer Dank gilt unserem Busfahrer Harald Lenz, der uns mit guter Laune und großer Freundlichkeit auf dieser  Fahrt begleitet hatte.

Lassen wir die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss selbst zu Wort kommen.

  • Die Englandfahrt war eine sehr schöne Zeit. Ich konnte viele neue Erfahrungen sammeln und mein Englisch hat sich durch die Fahrt auch etwas verbessert. Ich wäre gern eine ganze Woche geblieben, aber ansonsten verlief alles sehr gut. Vielen Dank an Herrn Köhn, Frau Dunsche und und natürlich an Harald. (Rosha A.)
  • Die Englandfahrt war mega schön und sehr erlebnisreich. Ich hab viel gesehen und gelernt. Wir hatten viel Spaß und ich finde es auch cool, dass die Klassen der Jahrgangsstufe  8 gemischt gefahren sind. Dadurch hat man sich besser kennen gelernt  … wäre gerne noch länger geblieben (Luca Sophie G.)
  • Die Englandfahrt war richtig cool. Man kam mal vom Schulenglisch weg, weil man in en untergebracht wurde und wenn man was gefragt wurde, es in Englisch beantworten musste. Es waren auch tolle Erfahrungen und Infos dabei. (Nick Sch.)
  • Eine Fahrt, wo mehrere Leute aus einer Stufe mitfahren, ist super gut, weshalb die Englandfahrt auch mega war, Man hat andere kennen gelernt, von denen man Nichts wusste. ,Es sind viel mehr intensivere Freundschaften entstanden. Man sieht viele Sehenswürdigkeiten und lernt England besser kennen. ,Man hat eine mega Stimmung im Bus, die Lehrer kümmern sich, wenn man sich unwohl (…)fühlt und unzufrieden ist, (Lida N.)
  • Durch die Englandfahrt konnte man lernen, sich in Englisch verständlich auszudrücken und zu kommunizieren. Außerdem lernt man auch viele aus anderen Klassen besser kennen. Alles in Allem war es ehr interessant und cool ( Fynn B.)
  • Die Englandfahrt war sehr besonders Ich war das erste Mal in England und habe in diesen wenigen Tagen viel kennen gelernt, aber ich habe nicht nur England besser kennen gelernt, sondern auch meine Stufe. Es war eine unglaubliche und schöne Zeit, die sich nicht wiederholen lässt. (Chiara R.)
  • Die Englandfahrt war so „geil“, weil wir sehr viel besichtigt haben und Neues kennen gelernt haben. Außerdem haben wir Leute aus den anderen Klassen und die Menschen in den Gastfamilien kennen gelernt. Der Busfahrer und die Lehrer sind die Besten. Die Englandfahrt ist einfach nur weiter zu empfehlen #Beste Englandfahrt 2018 (Esin Ö.)
  • Die Fahrt war extrem witzig, da man neue Leute sowohl in den Gastfamilien als auch aus den anderen Klassen kennen lernen konnte und auch das Englisch Sprechen hat Spaß gemacht (…). ( Melissa T.)

Text und Fotos: Norbert Köhn

Comments are closed.