Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Digitales Fasten vom 18. – 22. März

30 April 2019
 April 30, 2019

Die SV lud zu besonderen Gemeinschaftsaktionen ein

Vor 10 Jahren kamen die ersten Smartphones auf den deutschen Markt, heute sind sie aus der täglichen Nutzung auch der jüngeren Generation nicht mehr wegzudenken. Für uns als Schule war es Grund genug, im Rahmen des jährlich international stattfindenden Safer Internet Days am 5. Februar 2019, mit unseren Schülerinnen und Schülern über den Sinn und die Möglichkeiten eines 5 Tage dauernden Digital Detox, einer digitalen „Fastenzeit“ nachzudenken. Die Schülerinnen und Schülern sollten vom 18. bis zum 22. März eine Woche lang unter Anleitung die Gelegenheit erhalten, ihr Smartphone gar nicht oder nur zeitlich eingeschränkt zu benutzen.

Die Auswertung, wie viele Schülerinnen und Schüler daran mit welchen Erfahrungen teilgenommen haben, steht noch aus.

Die SV hatte sich aber im Vorfeld dieser geplanten Aktion einstimmig für diese einwöchige digitale Fastenzeit ausgesprochen. Da Smartphones der Eigenbeschäftigung dienen, hatte die SV die Idee, in dieser besagten Woche im späteren Nachmittagsbereich den Schülerinnen und Schülern Angebote zu machen, die vor allem Gemeinschaft fördern sollten.

So stand für den Montagnachmittag in der JWS Pizzabacken auf dem Plan. Am Dienstnachmittag wurden im Hauptgebäude Gesellschaftsspiele angeboten, am Mittwochnachmittag auf dem Schulhof am Laurentiusweg Sportspiele und am Freitagabend stieg in der JWS die beliebte Unterstufendisco.

Im Schnitt besuchten 30 Schülerinnen und Schüler die Nachmittagsangebote, für ein erstes Mal sind das gute Starterzahlen. Dass die Unterstufendisco nur so von partyfreudigen Kids gewimmelt hat, versteht sich von selbst. 

Den Schülerinnen und Schülern der SV, allen voran Leon Suhr als Schülersprecher und denen, die das Team der SV in jener Märzwoche bei ihren vielfältigen Vorbereitungen und Aktionen tatkräftig unterstützt haben, sei für ihren besonderen und außerordentlichen Einsatz an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt. Ebenso unseren Schulsanis, die zur Sicherheit immer mit am Ort waren. Ihr alle ward super!

Joachim Dahlhoff

Comments are closed.