Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

CHG-MINT-Botschafter auf Zollverein

8 Mai 2016
 Mai 8, 2016

Am 28. April 2016 wurde der 1. Essener Wissenschaftssommer auf der Zeche Zollverein eröffnet. Das Programm begann am Vormittag in 38 Metern Höhe mit einer Veranstaltung, bei der Kindergarten- und Grundschulkinder erste Erfahrungen als junge Forscherinnen und Forscher machen sollten. Das zdi-MINT-Netzwerk Essen, dem das Carl-Humann-Gymnasium, seit Gründung vor mehr als fünf Jahren angehört, war der Veranstalter und lud auch die CHG-MINT-Botschafter aus der Q1 ein, im Erich-Brost-Pavillion über dem Ruhr-Museum mit dabei zu sein. Bei den Experimenten mit den Kleinen ging es einerseits um das Schwimmen, Sinken und Schweben von Gegenständen in Wasser – also warum schwimmen manche Dinge im Wasser und andere gehen unter? Andererseits hatten wir auch Versuche aus der Chemie vorbereitet. „Rotkohl oder Blaukraut“ und „Warum sprudelt die Brause?“ lauteten hier die Fragestellungen. In kleinen Versuchen mit Lebensmitteln konnte man lernen, wie sich die Farbe des Kohls durch Variation des Rezeptes verändern lässt oder welche Zutaten Brausepulver zum Sprudeln bringen.

Zum CHG-Team gehörten auch vier Schüler aus einer unserer neuen MINT-Klassen, die in diesem Schuljahr erstmals an den Start gingen. Den Besuchern aus den Grundschulen und Kindergärten konnten sie zeigen, was sie alles schon im MINT-Unterricht der Klasse 5 gelernt haben. Mit Hilfe von Lego-Mindstorms erhielten die Standbesucher die Möglichkeit, kleine Robotermodelle zu bauen und zu programmieren. Und die 5er machten ihre Sache mindestens genauso gut wie die MINT-Botschafter aus der Oberstufe.

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete der Besuch des Essener Oberbürgermeisters, Thomas Kufen, am Stand des CHG. Geduldig und interessiert führte auch er einige der vorbereiteten Versuche durch und bekam sachkundige Erklärungen unserer Schülerinnen und Schüler.

Fotos: ZG/UL/MINT-Netzwerk Essen

Comments are closed.