Carl-Humann-Gymnasium Essen 0201 85689 30

sekretariat@carl-humann.de

Au revoir, 6A - Sommerkonzert an der JWS

17 Juni 2016
 Juni 17, 2016
SoKo16 (23)

Au revoir, 6A – Sommerkonzert an der JWS

Bereits fünf Musikklassen haben seit 2010 am CHG die Erprobungsstufe durchlaufen und sind innerhalb von zwei Jahren zu einer musikalischen Einheit zusammengewachsen. Am vergangenen Freitag, 10. Juni 2016, hieß es wieder Abschied nehmen von einer Allegro-Klasse 6A, die beim traditionellen Sommerkonzert auf dem Schulhof der Dependance an der Jacob-Weber-Straße noch einmal ihr Können unter Beweis stellen durfte, bevor die Schülerinnen und Schüler im August ans Hauptgebäude am Laurentiusweg wechseln.
Anfangen durften jedoch ihre Nachfolger: Die neue 5A, als Allegro-Klasse Nummer 6 in diesem Jahr erstmals eine Mischung aus Musikern und MINT-Schülern, bildet mit 13 Kindern unter der Leitung von Deniz Elitez das kleinste Klassenorchester, das das CHG je gesehen hat. Doch Felix aus der EF, der zu den Schülern der ersten Allegro-Klasse gehörte und in diesem wie bereits im vergangenen Jahr durch das Programm führte, sollte mit seiner Anmoderation recht behalten: „Kleine Klasse – große Musik!“
Ihre Mischung aus israelischen Volksliedern und Evergreens kam beim Publikum sehr gut an. Besonders begeisterten Applaus gab es für Marmor, Stein und Eisen bricht von Drafi Deutscher, bei dem die MINT-Schüler der 5A die Musiker als Sänger unterstützten.
Der Mittelteil des Konzerts gehörte dem Schulorchester unter der Leitung von Svetlana Rosin und kleineren Ensembles, bestehend aus Schülern früherer Allegro-Klassen, die der Musikgemeinde am CHG die Treue gehalten haben. Ihr Programm reichte von Klassikern bis zu neueren Charthits wie Coldplays Viva la vida. Julia und Niklas aus der 8A begeisterten als Gesangsduo mit Safe and Sound von Capital Cities, während Felix (EF) mit einem eigenen Klavierarrangement des Liedes Peace Peace Love Love vom Eurovision Song Contest 2016 die Gäste zum Mitklatschen animierte. Jede Menge Beifall erntete auch die Orchesterversion von Lukas Grahams 7 Years, bei der alle zusammenspielten.
Die scheidende Musikklasse 6A setzte ihren ersten Glanzpunkt wie bereits im Vorjahr mit Willy Wonkas Lied aus dem Film Charlie und die Schokoladenfabrik. Dabei beeindruckte besonders, wie es den Schülern unter der Leitung von Musiklehrerin Svetlana Rosin in den vergangenen zwei Jahren gelungen ist, die unterschiedlichsten Instrumente von der E-Gitarre über die Querflöte bis zum Xylophon zu einem satten Gesamtklangerlebnis zu vereinen.
Dass es auch rockiger geht, bewiesen die Musiker mit Deep Purples Smoke on the water, bis schließlich kam, was kommen musste: Bevor Moderator Felix die Zuhörer ins Wochenende entließ, verabschiedete sich die 6A stilecht mit Mark Fosters Superhit Au revoir von ihren Gästen und ihrer Schulzeit an der Jacob-Weber-Straße.

Text: Nina Schloemer

Fotos: Dr. N. Mantel/UL

Comments are closed.